Bundesweiter Wettbewerb "IdeenExpo"

Filchner-Schülerinnen entwickeln Programm gegen Lebensmittelverschwendung

+
Junge Wissenschaftler: Carolina Ziegler, Anne-Christine Bandurski, Lana Ickler und Gabriella Epereschi von der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule hoffen mit ihrer Lehrerin Birgit Rückner (von links), ihr Projekt LebensmittelTippGeber bei der IdeenExpo in Hannover präsentieren zu können.

Wolfhagen. Zusammen mit ihrer Lehrerin Birgit Rückner ist bei Anne-Christine Bandurski, Gabriella Epereschi, Lana Ickler und Carolina Ziegler kräftiges Daumendrücken angesagt. Denn die vier Schülerinnen der Wolfhager Wilhelm-Filchner-Schule haben sich am erstmals bundesweiten Wettbewerb IdeenExpo beteiligt.

Die erste Runde haben sie mit Bravour gemeistert, nun hoffen sie auch in der zweiten Runde unter nur noch 49 Bewerbern erfolgreich abzuschneiden und damit eine der 25 Fahrkarten für das Finale vom 24. August bis 1. September zu lösen.

Ihr Ideenfang, so das Motto der diesjährigen IdeenExpo, war für die vier WFS-Schülerinnen eine Meldung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, dass jeder Deutsche statistisch pro Jahr 80 Kilogramm Lebensmittel wegwirft. Um diese Verschwendung zu verhindern, haben sie „ein Ding erfunden“, das den Menschen helfen soll, weniger Lebensmittel wegzuwerfen: den Lebensmittel-Tippgeber 1 (LeTiGe 1). Ein Programm, das zielgerichtete Informationen über Lebensmittel bietet und in den Geschäften und Supermärkten zur Anwendung kommen könnte.

Um welche Tipps geht es? Zum Beispiel um solche, wie man erkennt, dass ein Lebensmittel frisch ist, bis wann eine Verwendung unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum möglich ist, und was man damit zubereiten kann, auch wenn es nicht mehr frisch ist.

Viel Freizeit investiert

Für ihr Projekt, das sie im vergangenen Herbst begannen, haben die vier Schülerinnen auch viele Stunden während der Ferien sowie in ihrer Freizeit investiert. Schaffen sie den Sprung in die dritte Runde, wäre das Quartett eine von 25 Gruppen, die ihr Projekt eine Woche lang auf der IdeenExpo den Besuchern, bei der letzten Veranstaltung waren dies 310.000, in Hannover präsentieren können.

Die IdeenExpo ist ein Naturwissenschafts- und Technik-Event für Schüler ab der Jahrgangsstufe fünf und findet inzwischen zum vierten Mal statt. Ziel der Veranstaltung ist es, durch die Präsentation von innovativen und interaktiven Exponaten (Erleben mit allen Sinnen) junge Menschen neugierig zu machen und so das individuelle Interesse Jugendlicher an Naturwissenschaft und Technik zu wecken.

Unter den Ausstellern aus Hochschule, Forschung und Wissenschaft dürfen auch 25 Schülerteams ihre Projektidee vorstellen. Die Wolfhager wollen dabei sein. (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare