Felsbergs Bürgermeister stellt den Haushaltsplan vor und bittet um Tipps

Schuldenstand bedenklich

Felsberg. Als „beachtliche und bedenkliche Entwicklung“ beschrieb Felsbergs Bürgermeister Volker Steinmetz die Schuldenentwicklung der Stadt. In der jüngsten Stadtverordnetenversammlung stellte er den Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr vor.

Danach liegen die Schulden der Stadt voraussichtlich bei gut 30 Millionen Euro. Zum Vergleich: In diesem Jahr lag der Schuldenstand bei 25 Millionen Euro.

Rechnerisch ist damit jeder Felsberger mit rund 2900 Euro verschuldet. Aktuell fehlen im Gesamtergebnishaushalt 2,3 Millionen Euro. Trotz Einsparungen aus dem Haushaltssicherungskonzept wird ein Ausgleich des Ergebnishaushaltes aus eigener Kraft nicht zu schaffen sein, befürchtet der Bürgermeister.

Steinmetz rief nicht nur die Kommunalpolitiker, sondern alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, der Stadtverwaltung Vorschläge zum Sparen oder zur Einkommenssteigerung zu unterbreiten. Als er die Gründung eines Konsolidierungsausschusses vorschlug, quittierten dies die Stadtverordneten mit Gegrummel. (sis)

Mehr lesen Sie in unserer gedruckten Montagsausgabe.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare