Ausbildung mit viel Praxisbezug

Schule bietet Chance mit Büroberuf

Melsungen. Trotz der guten konjunkturellen Entwicklung werden auch dieses Jahr wieder junge Menschen ohne einen Ausbildungsplatz dastehen. Diesen Jugendlichen bietet die Radko-Stöckl-Schule (RSS) in Melsungen die Möglichkeit einer vollschulischen Berufsausbildung zu staatlich geprüften Büroassistenten.

Diese „Zweijährige höhere Berufsfachschule für Bürowirtschaft“ steht allen Jugendlichen mit einem Mittleren Bildungsabschluss und mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch offen. Bewerber, die diese Voraussetzungen nicht erfüllen, können in begründeten Ausnahmefällen trotzdem zugelassen werden.

Ausbildung neu geordnet

Durch die Neuordnung des Ausbildungsangebotes an der Radko-Stöckl-Schule in 2008 ist der Abschluss des staatlich geprüften Büroassistenten unter anderem durch mehr Praxisbezug deutlich aufgewertet worden.

So wurde beispielsweise der bisher fehlende Praxisbezug durch längere und häufigere Praktika hergestellt. Die Jugendlichen können so schon während dieser Zeit Kontakte zu späteren potenziellen Arbeitgebern knüpfen und praktische Fertigkeiten in Vorbereitung auf die Fachbildung in mehreren kaufmännischen Ausbildungsberufen sammeln.

Duale Berufsausbildung

Außerdem wurden die Unterrichtsinhalte der vollschulischen und der dualen Büro-Bildungsgänge an der Schule aufeinander abgestimmt.

Dies ermöglicht es den Absolventen, die eine duale Berufsausbildung im Bereich der Büroberufe anschließen wollen, ein Lehrjahr zu überspringen und schon während ihrer Probezeit an der IHK-Herbstzwischenprüfung teilzunehmen. Voraussetzung dafür ist ein abgeschlossener Berufsausbildungsvertrag im Bezirk der IHK Kassel in einem der Büroberufe. Dabei stehen 30 regionale Betriebe als Partner hinter dem Angebot der RSS. (red)

Kontakt und Anmeldung: Radko-Stöckl-Schule, Evesham-Allee 4, 34212 Melsungen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare