Bauarbeiten sind abgeschlossen - Anne-Frank-Schüler feierten ein Fest

Schule in neuem Glanz

Musikalische Einlage: Anne-Frank-Schüler singen gemeinsam mit Jürgen Bock. Fotos: Privat

Fritzlar. Die Bauarbeiten an der Anne-Frank-Schule in Fritzlar sind beendet worden. Im Zuge der Modernisierung wurde ein Unterrichtspavillon für vier Schulklassen saniert. Auch das Technikgebäude wurde auf den neuesten Stand gebracht.

Videos zum Thema Sucht

Das haben Schüler und Lehrer mit einem Fest gefeiert. Und dafür haben sich die Klassen einiges einfallen lassen. Im neu gestalteten Film- und Medienraum mit Beamer und Dolby-Surround-Anlage wurden selbst produzierte Video-Clips zum Thema „Suchtprävention“ ausgestrahlt.

Die Schulband der Jahrgangsstufe 6 gab mit Jürgen Bock ein kleines Konzert. Für Spass und Spannung sorgten Gesellschaftsspiele, Trendsportarten und Geschicklichkeitsspiele. Um die Sinne zu trainieren, hatten die 5. Klassen Wahrnehmungsspiele gebaut: ein Barfußparcours, ein Riechbaum und zwei Hörstationen, an denen man Geräusche hören und erraten musste. Durch ein Loch in einer Wand konnten die Schüler Gegenstände ertasten. Und mit verbunden Augen wurde der Geschmackssinn auf die Probe gestellt.

Bei den 6. Klassen konnte man sich im Bogenschießen üben und seine Treffsicherheit unter Beweis stellen. Wer ausreichend Mut besaß, hatte die Möglichkeit, eine Slack-Line (Schlappseil) zwischen zwei Bäumen, das in fünf Metern Höhe gespannt war, zu überqueren.

Olympischer Zehnkampf

Nicht nur sportliches Talent, sondern auch Fingerspitzengefühl und Geschick mussten die Schüler haben, um den „Olympischen Zehnkampf“ zu bestehen und sich anschließend durch die „Höhle der Vampire“ zu kämpfen.

Große Sprünge konnte man auf dem unteren Schulhof machen. Bis zu zwei Meter hoch und fünf Meter weit springen Profis mit Sprungstelzen. Gleichgewichtssinn, Kraftausdauer und Kondition werden damit trainiert. Das einfache Gehen lässt sich schnell meistern, schwieriger ist es, stehenzubleiben und die Balance zu halten. Die Bewirtung der Gäste hatten die Klassen 7r und 8H übernommen. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare