Schule in Seigertshausen ist erst einmal für ein Jahr dicht

Seigertshausen/Leimsfeld. Im neuen Schuljahr wird es in Seigertshausen keinen Schulbetrieb geben.

Das gab Bürgermeister Klemens Olbrich bekannt.

Grund sind zu geringe Schülerzahlen. Das Kreisschuldezernat hatte mitgeteilt, dass im Bereich Obergrenzebach/Seigertshausen nur sieben Kinder einzuschulen sind. Im Bereich Niedergrenzebach/Leimsfeld sind es 15. Da erst ab 26 Kindern zwei Klassen gebildet werden, gibt es bloß eine Klasse, und zwar am Standort Leimsfeld.

Weitere Konsequenz: Aus aufsichtsrechtlichen Gründen lehnt das Schulamt es ab, dass die künftige zweite Klasse allein mit einer Kraft im Seigertshäuser Schulhaus verbleibt. Deshalb werden die Zweitklässler nach Obergrenzebach wechseln. Immerhin: „Wenn die Schülerzahlen im Schuljahr 2017/18 wieder steigen, kann der Standort Seigertshausen wieder geöffnet werden.“ Die die Kleeblattschule setzt sich aus den Standorten Seigertshausen, Obergrenzebach, Leimsfeld und Niedergrenzebach zusammen. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.