In einer Performance reflektieren Schüler und Lehrer der RSS ihren Alltag

Die Schule vor dem Spiegel

Melsungen. Sie machen kein Theater. Wer der Wirklichkeit nahe kommen will, lernt nicht auswendig. Acht Schüler der Radko-Stöckl-Schule führen am Mittwoch eine Performance auf, die drei Blicke auf den Alltag in ihrer Schule wirft: Den eigenen, den der Lehrer und den Außenstehender.

Schule heißt das Stück, in dem die Darsteller der Radko-Stöckl-Schule einen Spiegel vorhalten – unter ihnen sind auch zwei Lehrer. Wie sehen die Schüler ihre Lehrer und wie die Lehrer ihre Schüler? Wie beurteilen die Gäste den Alltag im Klassenraum? Mit ihrer Aktionskunst will die Gruppe keine Antworten geben. Sie wirft nur Puzzleteile in den Raum. Die Zuschauer sind gefragt, sie selbst zusammenzusetzen.

Das Spannende: Die Schauspieler kennen weder den genauen Text, noch können sie vorhersagen, wie die Zuschauer reagieren werden. Denn die sind unberechenbarer Teil des Spiels und wechseln auch mal die Seiten: vom Publikum zu Darstellern.

Rollenwechsel

„Alles ist offen“, sagt Nicole Amsbeck, die für die Aufführung ebenfalls Rollen gewechselt hat: Die Schauspielerin aus Darmstadt führt Regie. Ihre Kollegin Karla Leisen ist für Licht und Raum zuständig.

Viele Freiheiten

Eine Woche lang haben Schüler und Lehrer geprobt, zusammen mit Amsbeck und Leisen. „Am Anfang war es ungewohnt, dass wir so viele Freiheiten hatten“, sagt Schülerin Jessica Pfeiffer, die in ihrem großen Auftritt über jene Lehrer schimpft, die sich nicht richtig auf ihren Unterricht vorbereitet haben. Das Stück soll schließlich ehrlich sein – bis zur Gnadenlosigkeit.

Auch Karla Leisen und Nicole Amsbeck haben den Alltag zwischen Schülern und Lehrern beobachtet und werden, am Ende des Stücks, ihr Kommentar in mehreren Szenen abgeben. Auf ein Fazit aber können die Zuschauer nicht hoffen, sagt Amsbeck: „Performance ist kein So-ist-das.“ (spi) Termin: Mit ihrer Aktionskunst sind die Schüler am Mittwoch, 22. Juni, ab 19 Uhr in den Räumen der Radko-Stöckl-Schule zu sehen. Treffpunkt ist der Haupteingang.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare