Steinaer Kinder ziehen vermutlich 2017 um

Schulen nehmen die Trutzhainer gern auf

Schwalmstadt/Willingshausen. Der Grundschulneubau in Willingshausen-Merzhausen soll im Sommer 2017 bezugsfertig sein. Für die Eltern von Trutzhainer Vorschulkindern bedeutet das, dass sie sich Gedanken machen sollten, wo ihr Kind eingeschult wird, sagte Bürgermeister Dr. Gerald Näser im Gespräch mit unserer Zeitung.

Hintergrund: Seit vielen Jahren besuchen die Trutzhainer Kinder die Schule in Steina. Laut Näser wäre die Busfahrt in die neue Schule Merzhausen gerade für die jüngsten Schüler aus Trutzhain so weit, dass der Besuch der Schwalmstädter ABC-Schützen sich eher in der Kleeblattschule (Niedergrenzebach/Obergrenzebach/Leimsfeld/Seigertshausen) beziehungsweise der Grundschule Ziegenhain anbietet. Die Ziegenhainer Schule mit rund 165 Mädchen und Jungen verzeichne auf Sicht einen Rückgang und könne durch Schüler aus Trutzhain ihren Bestand sichern, ist Näsers Einschätzung. In Trutzhain gibt es erfahrungsgemäß auch mehr junge Familien mit Kindern als in vergleichbaren Schwalmstädter Stadtteilen.

Näser geht davon aus, dass die Trutzhainer diesen Sommer noch einmal in Steina eingeschult werden, ab dem Schuljahr 2014/15 müssten Eltern neu entscheiden, wenn sie die Busfahrt über eine Reihe Orte nach Merzhausen vermeiden wollten. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare