Erlös hilft bei der Neugestaltung des Hofes

Schulfest so bunt wie das Gebäude

+
Für Eltern und Kinder: Lotta und Leo lassen sich beim Mosaiklegen beraten von Christine Förster, Jürgen Eichel und Mutter Maike Schroeder-Tentrop.

Gensungen. Ein rundum gelungenes Schulfest feierte die Schulgemeinde der Gensunger Heiligenbergschule gemeinsam mit vielen Gästen. „Neuer Glanz in alten Mauern“ lautete das Motto, denn die 40 Jahre alte Schule wurde renoviert und saniert und farbig gestaltet.

„Unsere Schule ist top“, sangen denn auch die Kinder in ihrem selbst gedichteten Schullied.

Musisch-künstlerische Beiträge des Schulorchesters „Musikusse“ gehörten zum Programm. Zwei Tanzgruppen und eine Trommelgruppe machten ebenfalls mit. Der Schulchor forderte mit „Hip hop, Schule ist top!“ die Besucher zum Mitmachen auf.

Im Schulgebäude und auf dem Hof war mächtig was los: Riesenseifenblasen, Waveboarden und Slacklinen, eine Tombola mit Preisen aus Spenden der Felsberger Geschäfte und das Rodeo-Schaf Ronja sorgten neben vielen anderen Belustigungen für glänzende Unterhaltung bei Kindern und Junggebliebenen.

Fotos aus den Chroniken der vergangenen 50 Schuljahre erfreuten viele Besucher, fand sich doch der eine oder die andere als ABC-Schütze auf einem alten Einschulungsfoto wieder und konnte der Enkelin oder dem Patenkind alte Schulgeschichten erzählen.

Eine besondere Elternidee wurde mit einem Mosaik angegangen. Das Schulemblem, der Heiligenberg, soll in Gemeinschaftsarbeit als großdimensioniertes Mosaik im Bereich des Haupteingangs entstehen. Fast alle 45 Teile sind gegen eine Spende von mindestens 10 Euro verkauft und bereits fantasievoll gestaltet worden.

Sämtliche Erlöse aller Aktionen des Schulfestes kommen der Neugestaltung des Schulhofes zugute, die unmittelbar nach den Sommerferien in Angriff genommen werden soll. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare