Frucht-Eis liegt im Trend

Die Schwälmer Eisdielen locken mit neuen Sorten

+
An warmen Tagen darf Eis nicht fehlen: Ob im Becher oder im Hörnchen, viele verschiedene Eissorten gibt es zum Beispiel bei Alessandro Ravera in der Eisdiele Ravera Venezia in Treysa.

Schwalmstadt/Neukirchen - Kaum wärmen die ersten Sonnenstrahlen, ist ein leckeres Eis für viele unverzichtbar. Klassische Varianten wie Nuss-, Vanille- und Schokoladen-Eis laufen zwar stets gut, doch auch in diesem Jahr machen ihnen neue Sorten Konkurrenz.

Die Eisdielen-Besitzer in der Schwalm trauen sich an immer mehr Variationen heran. In diesem Jahr stehen zum Beispiel Hibiskus- und Granatapfel-Eis neu auf der Karte. Schon seit Tagen bilden sich vor den Eisdielen vor allem ab dem frühen Nachmittag lange Schlangen. Wir haben uns nach den Trends 2015 umgeschaut.

Treysa 

In ein paar Tagen wird ein neues Nutella-Eis die Sorte Roche in der Eisdiele Ravera Venezia in Treysa ablösen. „Der Sommer-Trend geht zwar zum Frucht-Eis, aber die süße Nuss-Nougat-Mischung ist aktuell auch im Kommen“, sagt der Chef Alessandro Ravera. 22 Eissorten bietet er in seinem Eiscafé an, dabei „sind die Klassiker und vor allem Yogurette-, Tiramisu- und griechisches Joghurt-Eis nicht mehr wegzudenken.“ Erwachsene blieben vorwiegend bei den Sorten, die sie schon kennen, und für die Kleinen stünden das Schlumpf- und das Erdbeer-Eis an Nummer Eins, erzählt Ravera. Er tausche mehrmals in der Woche einige Sorten miteinander, damit alle regelmäßig zur Auswahl stehen. Eine Kugel Eis kostet 1 Euro.

Ziegenhain 

Viel zu tun ist seit den ersten warmen Sonnentagen des Jahres auch in der Gelateria La Perla in Ziegenhain. Mit den neuen Sorten Granatapfel und Schoko-Banane liegt der Geschäftsführer Loi Massimiliano dabei auch im sommerlichen Fruchteis-Trend. 25 Sorten hat er im Angebot und eine weitere ist in Planung: „Love ist eine Mischung aus Himbeer- und Sahne-Eis und soll in wenigen Wochen dazukommen“, sagt Massimiliano. Auch in der Gelateria La Perla bevorzugen die älteren Gäste die traditionellen Sorten Vanille-, Schokoladen- und Nuss-Eis, während sich Jüngere eher an die neuen Sorten herantrauen. Die Kinder wählen oft das süße Schlumpf-Eis. Preis pro Eis-Kugel: 90 Cent.

Neukirchen 

Hibiskus-Eis bietet das Eiscafé Venezia in Neukirchen ab nächster Woche an. „Die Basis ist ein Sahne-Eis, das leicht nach Vanille schmeckt. Dazu kommt ein Hibiskus-Sirup als Topping“, erklärt Mitbesitzerin Monia Corazza. Sehr gut würden die vegetarischen Frucht-Eissorten ankommen, die ohne Milch hergestellt werden. Solange es noch nicht ganz so warm ist, seien auch die Sorten Marzipan- und Zimt-Eis beliebt. Eine weitere außergewöhnliche Sorte ist das Sesam-Eis - ein Milcheis mit Sesam-Krokant und Schokostücken. „Das kommt wirklich sehr gut an. Wir haben es seit vergangenem Jahr im Angebot“, sagt Mitbesitzer Tomas Casado. Auch beim Eiscafé Venezia werden mehrmals in der Woche die Sorten ausgetauscht. Das sei vor allem vom Wetter abhängig, sagt Casado. Wenn es wärmer ist, gebe es mehr Frucht-Eis, an kälteren Tagen mehr Milcheis. Die Kugel Eis kostet 90 Cent.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare