1128 Schüler weniger im neuen Schuljahr

Schwalm-Eder. Pünktlich zum Schulstart hat das Staatliche Schulamt in Fritzlar Fakten und Zahlen zum neuen Schuljahr zusammengestellt:

Wenn am Montag im Landkreis die Schule beginnt, öffnen die insgesamt 72 Schulen im Landkreis – 68 davon sind öffentliche Einrichtungen – ihre Türen. An den öffentlichen allgemeinbildenden Schulen lernen nach aktuellen Prognosen im Schuljahr 2013/2014 genau 16 701 Schüler. Insgesamt verzeichnet das Schulamt ein Minus von 621 Schülern im Schwalm-Eder-Kreis und ein Minus von 507 Schülern in Waldeck-Frankenberg, das zum Schulamtsbezirk Fritzlar gehört. Somit fehlen 1128 Schüler. 

3651 Kinder und Jugendliche besuchen die allgemeinbildenden Privatschulen in den Kreisen. Bei den Einschulungen (inklusive Förderschulen) an den öffentlichen Schulen gibt es ebenfalls ein Minus: 11 625 ABC-Schützen werden nächste Woche in den beiden Kreisen die Schulbank drücken – 166 weniger als im Vorjahr. 

Die Förderstufen verzeichnen 1759 Schüler ( -78), die Hauptschulen 1754 (-219), die Realschulen 5369 (-537), die Mittelstufen 253 (-154). Die Gymnasien G9 besuchen 2259 Schüler und haben mit 955 Schülern den größten Zuwachs. G 8 absolvieren 3556 Schüler (-912), Gymnasien Sek II 3329 (-491), integrierte Gesamtschulen 1931 (+391) und Förderschulen 1349 (+83). (may)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare