Schwalm-Eder: Arbeitslosenquote sinkt auf 5,1 Prozent

Schwalm-Eder. Die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen im Schwalm-Eder-Kreis ist im September gegenüber dem Vormonat wieder auf eine Quote von knapp über fünf Prozent gesunken. Trotzdem bereitet die langfristige Entwicklung Sorgen.

Das bilanzierte Uwe Kemper, Leiter der Agentur für Arbeit Korbach, gestern bei der Bekanntgabe der neuesten Arbeitsmarktzahlen für Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder.

Im Vergleich der beiden Landkreise schneidet jedoch der Schwalm-Eder-Kreis deutlich schlechter ab, vor allem mit einem Plus von 0,6 Punkten zum September 2012.

Auffällig sind in Schwalm-Eder insbesondere der Zuwachs an jungen Arbeitslosen um 30 Prozent sowie von Langzeitarbeitslosen innerhalb des vergangenen Jahres. In dieses Bild passt laut Kemper auch der starke Anstieg der Arbeitslosigkeit in den Geschäftsstellen Melsungen (plus 16,3 Prozent) und Schwalmstadt (plus 17,4 Prozent) in den vergangenen zwölf Monaten.

Das bilanzierte Uwe Kemper, Leiter der Agentur für Arbeit Korbach, gestern bei der Bekanntgabe der neuesten Arbeitsmarktzahlen für Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder. (ula)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare