Schwalmstadt: Reinhard Otto ist neuer Stadtverordnetenvorsteher

Schwalmstadt. Als sich das Schwalmstädter Parlament am Donnerstagabend neu konstituierte, gab es gleich zwei Überraschungen. Zum Stadtverordnetenvorsteher wählten die Parlamentarier Reinhard Otto von der CDU-Fraktion. Und das, obwohl die SPD mit 15 Parlamentariern die stärkste Fraktion stellt.

Auf den SPD-Kandidaten für das Amt, Friedrich Sperlich, waren in der geheimen Wahl der Stadtverordneten nur 15 Stimmen entfallen. Otto hingegen erhielt 21 Stimmen und löst damit den langjährigen Stadtverordneten Gerhard Hosemann (SPD) ab. Der Neue an der Spitze des Schwalmstädter Parlaments ist 56 Jahre alt, wohnt in Allendorf/L. und arbeitet als Beamter.

Überraschend war auch, dass bei der Besetzung des Magistrats die Grünen-Fraktion gleich zwei Plätze erhält: Gewählt wurden Dr. Jochen Riege und Werner Meyreiß. Sie sind neue ehrenamtliche Stadträte. (bal)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare