Schwalmstädter Autohaus verkauft: BMW-Bösser gehört nun zur Wahl-Group

+
BMW-Autohaus wurde übernommen: Edgar Pfeifer und seine Kollegen behalten ihren Arbeitsplatz in Treysa nach dem Verkauf an die Siegener Wahl-Group. 

Treysa. Seine drei Autohäuser hat BMW-Bösser an die Wahl-Group (Siegen) verkauft. Neben den Häusern in Marburg-Cappel und Dautphetal-Holzhausen ist auch die Treysaer Niederlassung am 1. Januar an Wahl übergegangen.

Das Unternehmen ist damit auf 25 Standorte angewachsen.

Otto Bösser (66) gab als einen Grund an, dass er innerhalb seiner Familie keinen Nachfolger hatte. Nur das Haus in Holzhausen wird weiter den Namen Bösser tragen, Treysa firmiert künftig unter dem Namen BMW Schwalmstadt. Das Unternehmen Wahl mit Stammsitz in Siegen – nach eigenen Angaben ältester BMW-Händler der Welt – ist auch in Mittelhessen mit einigen BMW-Häusern vertreten – so zum Beispiel in Gießen, Wetzlar, Dillenburg und Frankenberg. Sie alle arbeiten unter dem Dach dem neuen Firmennamen Wahl Mittelhessen GmbH & Co. KG als Teil der Wahl-Group.

Allen Mitarbeitern der drei Häuser – insgesamt rund 60, wie Bösser sagte – wurden Übernahme-Angebote gemacht. Die 15 Mitarbeiter in Treysa behalten ihre Arbeitsplätze. 1997 war die Bösser GmbH in die Schwalm gekommen und hatte das vormalige Autohaus Belser übernommen.

Gerüchten, dass Bösser seine Häuser verkaufe, weil er in wirtschaftliche Schieflage geraten sei, erteilte der 66-Jährige gegenüber der Oberhessischen Presse (Marburg) eine Absage: „Das Unternehmen ist gesund“, versicherte er.

In einem Kundenanschreiben versichert die neue Geschäftsleitung, dass die Wahl Mittelhessen im Wege der Gesamtrechtsnachfolge alle bestehenden Verträge, Rechte und Pflichten der erloschenen Firma Otto Bösser und Otto Bösser GmbH übernimmt.

Die Wahl-Group vertritt die Marken BMW, Mini, Renault, Dacia, Skoda und Ford an zwei Dutzend Standorten in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz. Sie gehört nach eigenen Angaben zu den 20 größten Autohandelsgruppen in Deutschland. Demnach zählt die Gruppe mehr als 800 Mitarbeiter und verkauft jährlich über 10.000 Neu- und etwa 7500 Gebrauchtfahrzeuge.

Das Treysaer Haus bleibt ausschließlich BMW-Vertretung.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare