Partnerschaftsvereins Schwalmstadt besuchte für vier Tage Zwalm

Freunde seit 40 Jahren: Schwalmwasser für die belgische Brücke

Zeremonie: Um die neue Fußgängerbrücke „Schwalmstadtbrug“ in der belgischen Partnergemeinde Zwalm einzuweihen, wurde auch mitgebrachtes Schwalmwasser in die Zwalm gegossen. Foto: privat

Schwalmstadt. Die feierliche Einweihung der „Schwalmstadtbrug“ in der belgischen Partnergemeinde Zwalm war ein Höhepunkt der jüngsten, viertägigen Reise des Partnerschaftsvereins Schwalmstadt. Damit sei die über 40 Jahren bestehende Freundschaft zwischen den Gemeinden Zwalm und Schwalmstadt unterstrichen worden, berichten die Veranstalter.

Bei der Reise wurden die 18 Teilnehmer nach knapp über 500 Kilometern Fahrtstrecke zuerst auf die Gastfamilien verteilt. Nach einer Tagestour zu dem Schlachtfeldern des Ersten Weltkrieges in Flandern folgte der offizielle Empfang durch die Bürgermeisterin Karen De Colfmacker.

Als Vertreter der Stadt Schwalmstadt war Erster Stadtrat Detlev Schwierzeck mit dabei. Einige Tage vor der Reise hatte Bürgermeister Dr. Gerald Näser Schwalmwasser an der Allendorfer Mühle entnommen, das in die Zwalm ausgegossen wurde – mit dieser Zeremonie war die neugebaute Fußgängerbrücke eingeweiht. Am Abend stand schließlich ein belgisch-opulentes Festessen im Restaurant Ter Biestmolen auf dem Programm. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare