Schwarzenberg soll an Regio-Tram-Linie angeschlossen werden

Melsungen. Gute Nachrichten für Schwarzenberg: Beim Bauvorhaben Regiotram-Haltestelle Melsungen-Schwarzenberg sind sich die Stadt Melsungen, der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) und die DB Netz AG grundsätzlich einig, hieß es gestern von Thomas Bischoff, einem Sprecher der DB Netz.

In Kürze werde zwischen den Beteiligten eine Planungsvereinbarung abgeschlossen. „Wir beginnen dann gemeinsam mit dem NVV einen Entwurf zu erarbeiten“, bestätigt Markus Boucsein, Melsungens Bürgermeister. Büroleiter Thomas Garde rechnet mit Planungskosten von mehreren Hundertausend Euro. NVV und Stadt Melsungen werden sich diese teilen.

Die Inbetriebnahme der Haltestelle sei tatsächlich frühestens 2017 realistisch. Schon jetzt überträfen die Fahrgastzahlen die ursprünglichen Erwartungen, sagt Markus Boucsein. Mit einem Halt in Schwarzenberg würden diese weiter steigen und zum Erfolg der Regiotram-Strecke beitragen.

Sollte die für das Jahresende geplante Halbstunden-Taktung realisiert werden, würde allerdings die Stadtbusanbindung für Schwarzenberg entfallen. Der Ortsbeirat habe aber grundsätzliche Zustimmung signalisiert, sagt Garde.

Möglich ist die Entwicklung geworden, weil in Guntershausen ein elektronisches Stellwerk in Betrieb ist. Thomas Bischoff: „Im Stellwerk sind aus heutiger Sicht keine Änderungen erforderlich. Der Zugang zum Bahnsteig soll zum Teil über einen Bahnübergang erfolgen.“ Der Bahnübergang in Schwarzenberg müsste dann aus Sicherheitsgründen erweitert werden.

Melsungen-Süd sei allerdings noch Zukunftsmusik, sagt Boucsein, es gebe verschiedene Optionen. Diese würden derzeit locker geprüft. Die Überlegungen seien noch nicht weit fortgeschritten.

Ab Dezember 2013 wird auf den Strecken zwischen Kassel, Melsungen, Hofgeismar und Wolfhagen die Bietergemeinschaft aus Kasseler Verkehrs-Gesellschaft (KVG) und Hessischer Landesbahn (HLB) unterwegs sein. Ab dann soll es auf den Strecken die neue Taktung geben.

Die Regiotram wird insgesamt sehr gut angenommen: Laut NVV h haben vergangenes Jahr 4,1 Millionen Fahrgäste die vier Linien der Regiotram genutzt. 2008 waren es nur 3,1 Millionen.

Von Damai D. Dewert

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare