Hochwasser in Magdeburg: Jägerregiment kämpft weiter

Schwarzenborner retteten Umspannwerk in Magdeburg

+

Schwalm-Eder. Seit Samstag sind 700 Soldaten des Schwarzenborner Jägerregiments in Magdeburg im Einsatz im Kampf gegen das Wasser. Einen Sieg haben sie errungen.

Sie sicherten ein Umspannwerk im Stadtteil Rothensee, das 30.000 Haushalte und eine Pumpstation mit Strom versorgt. Das bestätigte auf Anfrage der HNA der Kommandeur des Jägerregiments Oberst Helmut Remus.

Angesichts des leicht sinkenden Pegelstands der Elbe spricht der Oberst verhalten von Entspannung, „aber nicht von Entwarnung“. Mit vielen anderen Helfern sicherten die Soldaten zudem eine technische Polizeistation und ein Industriegebiet. Im Wesentlichen seien die Soldaten damit beschäftigt, Deiche zu sichern, Sandsäcke zu füllen und Personen zu transportieren, erklärte Oberst Remus.

Von Sylke Grede

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare