Schweißen war wohl Grund für Brand in Grifte

Grifte. Der Brand in einer Hofwerkstatt in Grifte am Mittwoch ist laut Polizeiangaben womöglich durch Schweißarbeiten ausgebrochen.

Die Ermittler der Kriminalpolizei teilten mit, dass der 41-jährige Eigentümer der Werkstatt am Mittag in der Werkstatt geschweißt habe. In Anschluss daran habe er die Werkstatt verlassen. Etwa 20 Minuten später habe die Schwester des Eigentümers eine Explosion wahrgenommen und die Flammen im Bereich der Werkbank, wo zuvor geschweißt wurde, bemerkt.

Es stehe lediglich fest, dass die Ursache im Zusammenhang mit dem etwas 20 Jahre alten Schweißgerät steht, heißt in der Mitteilung weiter.

Der Gebäudeschaden wird auf 350.000 Euro geschätzt.

Garage in Grifte komplett ausgebrannt - Wohnhaus beschädigt

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion