Mann erlitt einen Schock

Schwer verletzt: Radfahrer prallt gegen Wagen eines Mannes

+

Bad Arolsen/Wolfhagen. Ein 25 Jahre alter Fahrradfahrer ist am Mittwochmorgen von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Der junge Mann, der laut Polizei keinen Helm trug, war nach ersten Informationen offenbar ohne zu bremsen über die Große Allee gefahren. Der Radfahrer aus Bad Arolsen zog sich unter anderem schwere Kopfverletzungen zu und wurde in eine Klinik nach Kassel eingeliefert. Der 22-jährige Autofahrer aus Wolfhagen erlitt einen Schock und wurde ins Bad Arolser Stadtkrankenhaus gebracht.

Den Angaben zufolge befuhr der 22-Jährige mit seinem VW Golf am Mittwoch um 6.50 Uhr die Große Allee in Richtung Krankenhaus. Plötzlich sei von rechts aus der Steinmetzstraße der Radfahrer gekommen. Er wollte offenbar die Große Allee in Richtung Belgischer Platz überqueren. Der 25-Jährige sei ohne zu bremsen und mit relativ hoher Geschwindigkeit knapp vor dem Auto auf die Große Allee gefahren. Der Autofahrer habe eine Kollision mit dem Zweiradfahrer nicht mehr verhindern können, sagte ein Polizeibeamter.

Der 25-Jährige wurde erfasst, auf Motorhaube sowie gegen Frontscheibe und Dachholm des Wagens geschleudert. Dabei wurde er an Kopf und Oberkörper schwer verletzt. „Hätte der junge Mann einen Sturzhelm getragen, so wären die Verletzungen vermutlich weniger schwer gewesen“, sagte der Polizist. Warum der junge Mann offenbar ohne auf den Verkehr zu achten über die Große Allee fuhr, war am Morgen zunächst nicht bekannt.

An dem Golf entstand ein geschätzter Schaden von 5000 Euro. Das Auto wurde abgeschleppt. www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion