1. WLZ
  2. Hessen

Schwerer Unfall: Erneut kracht es an Unfallschwerpunkt - Zwei Schwerverletzte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Zwei Schwerverletzte und ein hoher Sachschaden: Erneut hat es an einem Unfallschwerpunkt im Hochtaunuskreis gekracht.

Friedrichsdorf - Schwerer Unfall bei Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis) am Dienstagabend (8. November). Nach ersten Erkenntnissen waren hier auf der L3415 zwischen Seulberg und Burgholzhausen vor der Höhe gegen 20 Uhr insgesamt drei Fahrzeuge kollidiert. Zunächst waren zwei Pkw frontal zusammengestoßen, anschließend wurde ein drittes Auto gerammt. Nach Informationen der Reporter von 5vision ging dem Unfall wohl ein Vorfahrtsverstoß voraus.

Zwei Personen wurden demnach bei dem Unfall im Hochtaunuskreis schwer verletzt und in umliegende Kliniken gebracht. Die Feuerwehr Burgholzhausen war mit drei Fahrzeugen vor Ort. Primäre Aufgaben: die Einsatzstelle absichern, auslaufende Betriebsstoffe aufnehmen und den Rettungsdienst unterstützen. Der Sachschaden wird auf 45.000 Euro geschätzt.

Die Strecke musste an der Unfallstelle zeitweise vollgesperrt werden.
Die Strecke musste an der Unfallstelle zeitweise vollgesperrt werden. © 5vision.media

Unfall auf L3415 bei Friedrichsdorf: Stau im Berufsverkehr nach Vollsperrung

Die Stelle an der L3415 zwischen Seulburg und Burgholzhausen gilt als Unfallschwerpunkt, immer wieder passieren hier schwere Unfälle an der Kreuzung. Da der jetzige Unfall im abendlichen Berufsverkehr passierte, kam es zum Stau, die Strecke musste über längere Zeit vollgesperrt werden. (fd)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion