Schwerer Unfall auf der A 7: Drei Menschen verletzt

+

Knüllwald. Drei Verletzte und 45.000 Euro Schaden hat am Sonntagvormittag ein Unfall auf der A 7 in Höhe Knüllwald-Völkershain, kurz vor der Abfahrt Homberg in Richtung Norden verursacht.

Aktualisiert um 13.50 Uhr

Nach Mitteilung der Autobahnpolizei Bad Hersfeld hatte ein 27-jähriger Mazda-Fahrer aus Amelinghausen (Niedersachsen) gegen 10.20 Uhr vermutlich weil er zu schnell fuhr bei regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Sportwagen verloren. In einer Linkskurve kam das Fahrzeug ins Schleudern und streifte dabei den auf den mittleren Fahrstreifen befindlichen, mit zwei Personen besetzten Pkw aus Dänemark hinten links.

Der 60-jährige Mercedes-Fahrer aus Dänemark schleuderte daraufhin frontal zweimal mit seinem Pkw in die Mittelleitplanke. Die beiden Männer wurden nicht verletzt.

Nach dem Zusammenstoß mit dem dänischen Fahrzeug wurde der Mazda nach rechts abgewiesen, schleuderte um seine eigene Achse, streifte anschließend den auf dem ersten Fahrstreifen befindlichen Seat und kam an der rechten Außenplanke endgültig zum Stehen. Der 30-jährige Seat-Fahrer aus Hemsbach kam mit dem Schrecken davon, seine 27-jährige Beifahrerin wurde mit Prellungen ins Krankenhaus nach Fritzlar gebracht.

Die 19-jährige Beifahrerin des Mazdas wurde durch den Verkehrsunfall so schwer verletzt, dass sie mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Kassel geflogen wurde. Der Fahrer des Mazdas wurde leicht verletzt mit dem Notarztwagen mit leichten Kopfverletzungen in das Klinikum Kassel gebracht.

Aufgrund der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn bis 11.50 Uhr voll gesperrt. Die Sperrung führte zu einem etwa 15 Kilometer langen Stau. Der Schaden an allen beteiligten Fahrzeugen und Einrichtungen der Autobahnmeisterei Kirchheim wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt. (ula)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion