Autos stießen zusammen

Kindersitz bricht: Junge stirbt bei Unfall auf B251

Zierenberg. Ein Fünfjähriger aus Kassel ist bei einem Unfall bei Oelshausen am Dienstagmorgen gestorben. Die Mutter und ein weiterer Unfallbeteiligter wurden nach Angaben der Polizei schwer verletzt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei befuhr die 30-jährige Frau aus Kassel mit ihrem Opel Corsa die Bundesstraße 251 von Oelshausen in Richtung Burghasungen. Im Bereich einer Steigungsstrecke wird die Fahrbahn Richtung Burghasungen zweispurig.

Lesen Sie auch:

-B 251 bei Oelshausen: Ein Toter nach Frontalzusammenstoß

Die Frau wechselte auf die linke der beiden Fahrspuren, um einen Kleintransporter zu überholen. In einer leichten Linkskurve kam sie vermutlich auf Reifglätte ins Schleudern und prallte mit der hinteren Beifahrerseite in die Front eines Ford Focus, der von einem 50-jährigen Mann aus Duderstadt gesteuert wurde. Der Mann war in Richtung Oelshausen unterwegs.

Der Zusammenprall war so heftig, dass der Kindersitz, in dem der fünfjährige Sohn der Corsa-Fahrerin saß, brach. Rettungskräfte von ASB, DRK und der Feuerwehr Kassel versorgten die drei Verletzten am Unfallort. Der lebensgefährlich verletzte Junge wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph Rhein-Main, der gerade in der Region wegen einer Verlegung unterwegs war und zum Unfallort beordert wurde, ins Klinikum Kassel geflogen. Dort starb er am Dienstagmittag.

aktualisiert um 13.10 Uhr

Die Mutter des Kindes wurde ins Elisabeth-Krankenhaus nach Kassel gebracht, der 50-Jährige aus Duderstadt zur weiteren Behandlung in die Wolfhager Kreisklinik.

Artikel aktualisiert um 11.20 Uhr

Neben Notärzten und Rettungsassistenten waren an der Unfallstelle die Feuerwehren aus Zierenberg, Oelshausen und Burghasungen im Einsatz. Wie Christian Fischer von der Feuerwehr Zierenberg sagte, man habe schon auf der Anfahrt zum Unfallort festgestellt, dass die Straßen spiegelglatt sind.

Während auf dem Ford Winterreifen aufgezogen waren, war die Frau aus Kassel laut Polizei noch auf Sommerreifen unterwegs. Ihr Fahrzeug wurde von den Beamten der Polizeistation Wolfhagen sichergestellt. Die Bundesstraße war bei Oelshausen bis gegen 10 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr staute sich zeitweise kilometerlang.

Ende November 2011 war es an gleicher Stelle zu einem schweren Verkehrsunfall auf glatter Straße gekommen. Damals starb ein 29-jähriger Holländer, seine Frau wurde lebensgefährlich verletzt, ihr einjährige Kind erlitt leichte Verletzungen. Weitere drei Personen wurden schwer verletzt.

Von Norbert Müller

Bilder vom Unfallort

B251: Schwerer Unfall bei Oelshausen

Ein Video folgt in Kürze.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © N. Müller

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion