Interessengemeinschaft Ritterschaft zu Hohenburg feiert ihren 10. Geburtstag

Mit Schwert und Bogen

Ritterschaft vor dem Dörnberg-Tempel: hinten von links Isabel Fröde, Claudia Rehs, Volker Karger, Anouk Boland, Nicole Boland und Almuth Karger. Vorne von Links : Roman Fröde, Jens Boland und Thomas Happel. Es fehlen Klaus Engelhardt, Timo Rose, Reinhard Ganß und Birgit Ganß. Foto: Zerhau

Homberg. Wenn Männer, Frauen und Kinder mit historischen Gewändern durch die Kreisstadt Homberg gehen, dann wird kein Film gedreht. Denn es es handelt sich um die 15 Mitglieder der Interessengemeinschaft Ritterschaft zu Hohenburg, die sich den erstaunten Homberger zeigen.

Nach Angaben von Jens Boland, handelt es sich bei der Interessensgemeinschaft Ritterschaft zu Hohenburg um keinen Verein. Man habe sich vor zehn Jahren zusammengefunden, um Brauchtumspflege zu betreiben. Dabei solle das Leben im Mittelalter um das 12. und 13. Jahrhundert neu aufleben.

Denn der Zeitraum war die Hochzeit der Hohenburg. Dieser Zeit nachempfunden sind auch die Gewänder der Gruppe. Zum Teil nach historisch überlieferten Vorlagen haben die Gruppenmitglieder sich ihre Kostüme selbst geschneidert. Von Waffenröcken über Gewänder von Mägden bis hin zu prächtigen Kostümen von Edelleuten und Sterndeutern ist alles vertreten.

Den 10. Geburtstag wollen die Frauen und Männer um Jens Boland mit Stadtführungen feiern. Termine sind der 24. Mai und der 14. Juni. Anmeldungen werden in der Touristinformation am Marktplatz entgegen genommen.

Dazu gibt es während der Entdecker-Tage am 12. und 13. Juli ein offenes Lager im Stadtpark in Homberg. Es ist nach Darstellung von Boland eine Art Tag der offenen Tür zum Abschluss des 10. Geburtstags der Initiative. Ziel ist, den Besuchern zu zeigen, was die Interessengemeinschaft Ritterschaft zu Hohenburg macht, und wie sie sich auf ihre Auftritte vorbereitet. • Kontakt: Interessengemeinschaft Ritterschaft zu Hohenburg, Jens Boland, 34576 Homberg-Caßdorf. Telefon: 05681-936192. E-Mail: jensboland@gmx.de

Von Peter Zerhau

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare