DLRG-Bezirksmeisterschaften standen im Europabad Treysa auf dem Programm

Schwimmen, um zu retten

Lautstark: Vom Beckenrand aus wurden die über 100 Schwimmer im Treysaer Europabad angefeuert. Für die Bestplazierten geht es in Baunatal bei den Hessischen Meisterschaften weiter. Foto: nh

Schwalmstadt. Die DLRG-Gruppen im Schwalm-Eder-Kreis und der Kreisverband Waldeck-Frankenberg kamen vor kurzem zu den Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen im Europabad in Schwalmstadt zusammen.

Die beiden Bezirksleiter Jürgen Elborg (Schwalm-Eder) und Klaus Kramer (Waldeck-Frankenberg) begrüßten die Schwimmer, ihre Betreuer und die Kampfrichter zu den beiden Wettkampftagen.

27 Mannschaften

Am ersten Tag gingen mehr als 100 Schwimmer in 27 Mannschaften an den Start, um sich in den verschiedenen Rettungsschwimmdisziplinen zu messen.

Tags darauf waren knapp 100 Schwimmer am Start. Abhängig von der Altersklasse, waren Disziplinen wie Hindernisschwimmen, kombiniertes Schwimmen, Flossenschwimmen, Retten, Retten mit Flossen, Retten mit Flossen und Gurtretter und die Herz-Lungen-Wiederbelebung zu bewältigen, berichtet Jürgen Elborg.

Sieger für Baunatal

Nach dem Ende des Wettkampfes erhielten die Mannschaften und die Teilnehmer der Einzelmeisterschaften bei der Siegerehrung ihre Urkunden und Pokale.

Die jeweils Erstplatzierten haben sich für die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften qualifiziert, die in diesem Jahr in Baunatal stattfinden. (jkö) RESULTATE

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare