Eröffnung der sechsten Rotkäppchenwoche mit Schwälmer Gruppen im Bürgerpark

Schwungvoller Auftakt

Neustadt. Bei angenehmen Temperaturen und einigen Regentropfen startete am Sonntag die sechste Rotkäppchenwoche mit einer offiziellen Eröffnungsfeier im Bürgerpark in Neustadt.

Eingeladen zum sommerlichen Unterhaltungsprogramm im Grünen hatten der Tourismusservice Rotkäppchenland und die Stadt Neustadt, die in tatkräftiger Unterstützung des rund 110 Mitglieder starken Fördervereins Bürgerpark das Ambiente für die Gäste vorbereitet hatte.

Das Gesicht des Rotkäppchenlandes, Rotkäppchen Dorothee Weppler aus Willingshausen, mischte sich fröhlich unter die Veranstaltungsbesucher, die auf Bänken an Tischen mit Blumenschmuck und Sonnen- und Regenschutz Platz genommen hatten.

Aus dem Wallgraben-Pavillon erklang stimmungsvolle Blasmusik, die sich über das weitläufige, in sattem Grün erstrahlende Gelände des Bürgerparks mit seiner Fachwerkkulisse legte. Die Wieraer Blasmusik spielte zum Auftakt der Rotkäppchenwoche auf und versetzte die rund 200 Besucher des Bürgerparks mit beschwingten Melodien und Witzen in heitere Stimmung.

Im Wechsel mit der Kapelle betraten Musiker der Tanz- und Trachtengruppe Loshausen den Podest des Pavillons. Mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in schillernden roten und grünen Schwälmer Trachten war der Loshäuser Verein nach Neustadt gekommen. Zur Freude des Publikums boten die Loshäuser auf der gepflasterten Fläche vor dem Pavillon Schwälmer Tänze und Gedichte dar und verrieten Wissenswertes über die Schwälmer Tracht.

Märchenhaft wurde es etwas abseits des Trubels. Im Schatten eines großen Baumes ließ Carola Niedenthal bekannte Märchenfiguren lebendig werden. „Die Bremer Stadtmusikanten“, „Der Wolf und die sieben Geißlein“ sowie „Frau Holle“ zogen die jungen Parkbesucher in ihren Bann. Vorhandene Kostüme luden die Kinder zur aktiven Mitgestaltung der Märchenerzählung ein.

Eröffnung der Rotkäppchenwoche in Neustadt

Am Stand von „Sandelfe“ Ellen Polle aus Kassel bot sich den Besuchern die Möglichkeit zur kreativen Gestaltung des Nachmittages. Gemeinsam mit Eltern oder Großeltern wählten Kinder Motive wie Marienkäfer, Sonne oder Fußballer und erstellten mit einer Auswahl an 24 Farben glitzernden Sandes bunte Bilder.

Kaffee und Kuchen zur nachmittäglichen Stärkung boten Mitglieder des Fördervereins Bürgerpark an.

Von Kerstin Heist

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare