Sechs Unfälle auf eisglatten Straßen: Nur Blechschäden

Wolfhager Land. Sechs Unfälle und überall im Wolfhager Land glatte Straßen: Alle Hände voll zu tun hatten am Samstagmorgen Polizei, Rettungskräfte, aber auch Bauhöfe und Straßenmeisterei.

Schwer verletzt in die Wolfhager Kreisklinik gebracht wurde nach einem Unfall, der sich um 6.30 Uhr auf der Landesstraße 3312 von Nothfelden in Richtung Niederelsungen ereignet hatte, eine 27-jährige Pkw-Fahrerin. Die Wolfhagerin war nach Angaben der Polizei wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf der eisglatten Straße ins Schleudern geraten, der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Wasserdurchlass. Am Auto entstand Totalschaden von 300 Euro.

Von Breuna nach Wettesingen unterwegs war gegen 8.45 Uhr ein 36-Jähriger aus Oberlistingen. Wegen Eisglätte geriet sein Pkw kurz nach dem Ortsausgang Breuna in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen das Auto einer 30-jährigen Wettesingerin. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, Schaden: 8000 Euro.

Etwa zeitgleich prallte ein 22-jähriger Pkw-Fahrer aus Altenbauna beim Abbiegen von der B 450 nach Nothfelden gegen die Warnbake der Verkehrsinsel an der B 450/Schützeberger Straße in Wolfhagen. Am Auto entstand Schaden von 3000 Euro, an den Verkehrszeichen 300 Euro.

Auch bei diesem Unfall blieb es wie bei den restlichen, zu denen die Polizei ausrücken musste, bei Blechschäden.

Mit der Eisglätte hatten aber nicht nur die Autofahrer zu kämpfen, sondern auch die Streudienste. In der Wolfhager Innenstadt, so ein Sprecher der Polizei, gab es bis zum frühen Vormittag am Samstag „massive Probleme“. (bic)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare