Sehen in Perfektion

+
Kompetente Beratung: Seit 30 Jahren führt Augenoptikermeister Thomas Langer ein eigenes Geschäft, das Brillenstudio Langer.

Treysa. Im Februar 1988 bestand Thomas Langer seine Prüfung zum staatlich geprüften Augenoptikermeister in Köln mit Auszeichnung und legte damit den Grundstein für seine Selbstständigkeit.

Noch im selben Jahr bezog Langer in der Treysaer Steingasse 5 sein erstes Brillenstudio und begann, seine Kunden in puncto gutes Sehen immer auf dem neuesten Stand zu beraten.

Der Augenoptikermeister testete die Sehschärfe, maß Brillengläser aus und fertigte passgenaue Brillen an. Ein weiterer Schwerpunkt war zusätzlich die individuelle Anpassung von Kontaktlinsen. Arbeitete Thomas Langer anfangs noch allein in seinem Geschäft, benötigte er bereits nach dem ersten Jahr Unterstützung und stellte seine erste Auszubildende ein.

Download

PDF der Sonderseite RotkäppchenCard

In den vergangenen 30 Jahren hat Langer sechs junge Menschen zu Augenoptikergesellen ausgebildet und danach auch weiterbeschäftigt. Heute beschäftigt Thomas Langer zwei Gesellen, eine Augenoptikmeisterin und eine Bürokraft.

Platz für technische Geräte

Im Laufe der Jahre schaffte Thomas Langer, um seine Kunden optimal zu betreuen, immer mehr technische Geräte und Maschinen für die Brillenfertigung an. 1997 platzten seine Geschäftsräume aus allen Nähten, sodass der Augenoptikmeister den Laden umbaute und um zwei Etagen vergrößerte. Der Verkaufs- und Refraktionsraum wurde moderner und übersichtlicher gestaltet und die Werkstatt mit all seinen Geräten wanderte in die zweite Etage. Außerdem bildete sich Thomas Langer kontinuierlich fort, so zum Beispiel zum „autorisierten Fachberater für Sehbehinderte“.

2012 zeichnete der Seniorenbeirat des Schwalm-Eder-Kreises das Brillenstudio zum seniorengerechten Fachgeschäft aus, da es barrierefrei zu erreichen ist und Menschen mit Behinderungen von Thomas Langer fachkundig versorgt werden.

Nach 16 Jahren Brillenstudio in der Steingasse eröffnete Thomas Langer eine Filiale im Gesundheitszentrum Hephata. In Zusammenarbeit mit Augenärzten werden dort die Kunden in allen Fragen rund um die Augen kompetent beraten und betreut.

Seit 2009 betreibt der Augenoptikermeister nur noch das Geschäft im Gesundheitszentrum, um sich hier voll und ganz dem Wohl der Kunden zu widmen. Das Brillenstudio arbeitet mit allerneuesten Technologien wie zum Beispiel die 3D-Refraktion und Messgeräten zur Bestimmung der Tages- und Nachtsehleistung. Damit können weitergehende Messungen wie eine Hornhauttopografie und Aufnahmen der Augeninnenlinse angeboten werden, die anschließend auf einem Bildschirm dargestellt und besprochen werden. Auch die komplexe und schwierige Bestimmung von Winkel-Fehlsichtigkeit erzielt unter 3D-Bedingungen beste Ergebnisse.

„Sehexperten Luchs“

Ständige Weiterbildungen und Schulungen des Augenoptikermeisters und seines Teams führten zu der Auszeichnung „Sehexperten Luchs“, eine Zertifizierung, die bundesweit nur circa 900 Optiker besitzen. Das Brillenstudio Langer bietet neben Standardgläsern auch Brillengläser „Made in Germany“ in höchster Qualität an – eben Sehen in Perfektion. Während der Aktionswochen zum 30-jährigen Bestehen dürfen alle Kunden an einem Glücksrad drehen und haben die Chance, 100, 300 oder 500 Extra-Käppies zu gewinnen.

Das Brillenstudio Langer befindet sich in der Schimmelpfengstraße 4 im Gesundheitszentrum Hephata, 34613 Treysa, und hat montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet und samstags von 9 bis 13 Uhr. (zcd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.