Figuren sind bereits 120 Jahre alt

Seit 70 Jahren wird Krippe im Fritzlarer Dom aufgebaut

+

Seit etwa 70 Jahren wird die Krippe im Dom St. Peter in Fritzlar jedes Jahr vor Weihnachten von Männern aus der Pfarrgemeinde aufgebaut – am ersten Tag die Landschaften, am zweiten die Figuren.

Die Figuren von Maria, Josef und dem Jesuskind werden während der Christmette am Heiligen Abend als letztes aufgestellt. Die Figuren, so erzählte Domküster i. R. Alfred Matthäi, seien über 120 Jahre alt und wahrscheinlich die ältesten in Hessen. Der ehemalige Domküster gehört mit seinen 83 Jahren immer noch zum Aufbauteam. Er half bereits als Neunjähriger 1943 mit, Moos für die Landschaften zu sammeln. Aktuell ist Peter Panczak Leiter des Aufbauteams. Seit Ende der Sechziger Jahre steht die Krippe im Eingangsbereich des Domes. Der erste Aufstellplatz war am nördlichen Aufgang zum Hochchor, danach einige Zeit in einem Seitengang der Krypta. Jedes Jahr kommen tausende Menschen, um sich die Krippe anzuschauen, sagt Alfred Matthäi. (zzp) 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.