Ski-und Snowboards werden gehandelt

Seit zehn Jahren gibt’s die Börse

Die Organisatoren: vorne von links Sally Martin, Kerstin Breidenstein und Inge Oppitz, in der Mitte Manuela Martin, Jan Moll, Dean Martin und Marika Hoffmann sowie hinten Kirsten und Berthold Oppitz. Foto: privat

Gudensberg. Die Ski- und Snowboardbörse in Gudensberg hat sich etabliert. Acht feste Mitarbeiter und fünf weitere Helfer stellen sie seit zehn Jahren auf die Beine.

In der Georg-August-Zinn-Schule wurden Skier, Skischuhe, Snowboards und sonstige Wintersportartikel zu günstigen Preisen angeboten.

In den ersten beiden Jahren gab es noch organisatorische Schwierigkeiten, die inzwischen überwunden wurden. Viele Besucher kommen jedes Jahr wieder zur Börse. Besonders Kinderski und -skischuhe wechseln oft den Besitzer.

Pro Artikel erhält der Förderverein eine Standgebühr vom Verkäufer sowie zehn Prozent Provision der verkauften Ware. Der Erlös fließt an die Schule, in diesem Jahr für den Schulhof. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare