Angebot für Ältere soll ausgebaut werden

Der Seniorenbus rollt weiter

Schwalmstadt. Demnächst können Schwalmstädter Senioren Taxigutscheine einsetzen, wenn sie nicht mobil sind. Nach über einem Jahr wurde jetzt vom Stadtparlament ein Kompromiss gefunden.

Der Seniorenbus in Schwalmstadt rollt weiter, wird jedoch durch Taxigutscheine unterstützt und soll sich mittelfristig zu einem vollwertigen Bürgerbus entwickeln. Ab kommendem Jahr soll eine Förderung des Landkreises für Bürgerbusse erreicht werden, dann soll ein weiterer Bus angemietet werden. Ob Car-Sharing eingebunden werden kann, soll geprüft werden.

Das Seniorenbusprojekt ist seit Längerem im Gespräch, eine Erweiterungsvariante mit Leasing eines Fahrzeugs war voriges Jahr gekippt worden. Nunmehr bleibt das Modell, das acht ehrenamtliche Fahrer unterstützen, erst einmal gleich. Genutzt wird an einem Tag in der Woche der Jugendbus. Neuerung ist, dass Ältere Taxigutscheine erhalten können, um wichtige Fahrten zu erledigen. 5000 Euro stehen dafür nächstes Jahr bereit. Für Jugendliche gibt es die Taxigutscheine in Schwalmstadt schon seit Jahren.

In den Ausschüssen war lange diskutiert worden, mehrere Zusätze ergänzten schließlich die Beschlussvorlage. Zugleich wurde eine Konzeption zum Thema verfasst und veröffentlicht.

In der abschließenden Diskussion meinte SPD-Fraktionssprecher meinte Daniel Helwig, dass keine wesentliche Neuerung gegenüber dem Stand vor einem Jahr erreicht wurde. Laut CDU-Sprecher Karsten Schenk wurde eine breitere Aufstellung erreicht, nunmehr habe man ein „lebendiges Dokument“ auf dem Tisch, das man ausbauen und verfeinern könne.

Die Zustimmung fiel am Ende deutlich aus, 26 von 32 Stadtverordneten sagten ja. Mit Nein stimmte die FWG-Fraktion. Um eine Förderung vom Landkreis zu erhalten, muss das Fahrtenangebot von einem auf mindestens drei Tage ausgeweitet werden.

• Information: Tel. 06691/207 100 (Bürgerbüro), Seniorenbeauftragter Nils Rampe, Tel. 06691/207157.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare