Pflege

Seniorenzentrum Wolfhagen baut wegen hoher Nachfrage Tagespflege aus

Alltagsbegleiterin Susanne Schmidt (von links), Doreen Heyer, künftige Leiterin der Tagespflege in Volkmarsen, Nicole Agosta, Leiterin der Tagespflege in Wolfhagen und Martin Mittelbach, Geschäftsführer der Seniorenzentrums Wolfhagen gGmbH.
+
Sie kümmern sich um die besonderen Bedürfnisse von Senioren: Alltagsbegleiterin Susanne Schmidt (von links), Doreen Heyer, künftige Leiterin der Tagespflege in Volkmarsen, Nicole Agosta, Leiterin der Tagespflege in Wolfhagen und Martin Mittelbach, Geschäftsführer der Seniorenzentrums Wolfhagen gGmbH.

Die Nachfrage nach Plätzen in der Tagespflege ist enorm. Deshalb will das Seniorenzentrum Wolfhagen sein Angebot für ältere Menschen erweitern.

Wolfhager Land – Das kündigte der Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft, Martin Mittelbach, an. In Volkmarsen, Wolfhagen und Schauenburg entstünden bis Anfang kommenden Jahres drei Einrichtungen.

Die erste neue Tagespflegestation soll zum 1. Oktober in Volkmarsen eröffnet werden. Von den zwölf Plätzen können etwa 36 Senioren profitieren. Ein weiterer Standort ist in Wolfhagen an der Schützeberger Straße vorgesehen. Mittelbach hofft, dass die Einrichtung noch in diesem Jahr die ersten Tagespflegegäste empfangen kann.

Die Nachfrage ist riesig

Zuvor müsse das ehemalige Ladengeschäft umgebaut werden. Allerdings habe der Vermieter Probleme, Handwerker zu finden. Die Tagespflege im Zentrum wäre der zweite Standort in Wolfhagen. Der erste, an der Karlsstraße, hat im Jahr 2016 seinen Betrieb aufgenommen.

Die Nachfrage nach dem Service, bei dem Menschen ab 65 Jahren oftmals mit Pflegegrad 2 und/oder kognitiven Einschränkungen tagsüber betreut und so ihre pflegenden Angehörigen entlastet werden, sei riesig, bestätigt Nicole Agosta, die die Tagespflege mit ihren zwölf Plätzen in Wolfhagen leitet.

25 neue Arbeitsplätze entstehen

An der Schützeberger Straße sollen noch einmal zwölf Plätze geschaffen werden. Anfang kommenden Jahres will das Seniorenzentrum seine größte Tagespflege in Schauenburg-Hoof eröffnen. Diese wird dann 18 Plätze haben.

Mit der Erweiterung verbunden ist die Einstellung neuen Personals. Bis zu 25 Arbeitsplätze seien zu besetzen, sagt Geschäftsführer Mittelbach. Auch wenn es in der Branche keinen Überfluss an Fachkräften gebe, sollte es kein Problem sein, Mitarbeiter zu finden. Die Aussicht auf einen Job ausschließlich an Wochentagen und ohne Schichten sei für viele attraktiv.

Mit der Erweiterung der Tagespflege ist das Seniorenzentrum mit seinen Plänen noch nicht am Ende. In wenigen Jahren wird es ein im Bau befindliches Seniorenwohnheim mit 120 Plätzen in Guxhagen betreiben. (Antje Thon)

Betreuung an den Wochentagen

Bei der Tagespflege handelt es sich um ein Angebot, das zwischen einer niederschwelligeren ambulanten Betreuung und einer intensiveren vollstationären Pflege angesiedelt ist. Die Senioren werden an den Wochentagen von 8 bis 17 Uhr versorgt. Der Standort in Volkmarsen befindet sich an der Warburger Straße 20, der neue Standort in Wolfhagen an der Schützeberger Straße 39 und der in Schauenburg-Hoof an der Schmiedegasse 2.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare