Experten erfreut: Gebirgsvogel auf dem Dörnberg entdeckt

Helfensteine statt Bergmassiv: Die Alpenbraunelle hat sich am Hohen Dörnberg verirrt. Foto: Jens Voß/nh

Zierenberg. Sensation am Dörnberg: Die Alpenbraunelle, ein Vogel, der ausschließlich im Hochgebirge lebt, wurde in diesen Tagen am Hohen Dörnberg gesichtet. „Das ist eine absolute Besonderheit“, sagt Stefan Stübing von der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz HGON).

"Es ist erst der vierte Vogel, der in den vergangenen 100 Jahren in Hessen nachgewiesen wurde.“ Die Alpenbraunelle lebe weit über 1000 Meter hoch und weiche in der Regel nicht in tiefere Lagen aus, so Stübing. Vermutlich handele es sich um ein junges Männchen, das sich auf der Suche nach einem Revier verirrt habe.

Entdeckt und fotografiert wurde der Vogel von den HNA-Lesern Anja Gieseler und Jens Voß. Ihre Fotos sind gestern von der HGON überprüft und als Nachweis anerkannt worden. Inzwischen sind einige Ornithologen auf Beobachtungstour auf dem Dörnberg unterwegs. (ewa)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare