Vier mutmaßliche Einbrecher in Haft

Schwalm-Eder: Einbruch-Serie hat ein Ende

Schwalm-Eder. Die Homberger Polizei hat vier mutmaßliche Einbrecher aus dem Schwalm-Eder-Kreis festgenommen. Die jungen Männer im Alter zwischen 16 und 19 Jahren werden beschuldigt, zwischen Mitte November und Mitte Dezember sechs Läden in Homberg aufgebrochen zu haben.

Sie sollen in zwei Gaststätten, ein Café, ein Fotogeschäft, ein Baugeschäft sowie einen Geschenkartikel- und Schreibwarenladen mit Postfiliale in der Kreisstadt eingestiegen sein. Bei den Wohnungsdurchsuchungen habe die Polizei fast das gesamte Diebesgut sichergestellt, berichtet Polizeisprecher Reinhard Giesa. Bei der Beute handelt es sich um Kameras, Speicherkarten, ein Fernsehgerät, eine Stereoanlage, Briefmarken im Wert von 6000 Euro, Computerspiele und Armbanduhren.

Der Hehler hat gestanden

Außerdem nahm die Polizei einen Hehler fest: Es handelt sich laut Polizei um einen erwachsenen Mann aus Homberg. Auch in seiner Wohnung fand die Polizei Beute aus den Diebstählen.

Am Dienstag wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel drei der insgesamt vier jungen Männer und auch der mutmaßliche Hehler beim Amtsgericht Fritzlar vorgeführt. Die Richterin ordnete gegen die Jugendlichen Untersuchungshaft an.

Der mutmaßliche Hehler war vor Gericht geständig und wurde wieder auf freien Fuß gesetzt. Am Dienstag wurde ein weiterer Tatverdächtiger festgenommen: Er befindet sich seit Mittwoch in Untersuchungshaft. (bra)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare