Feuerwehren des Wolfhager Land sind vorbereitet auf den Ernstfall – Einsätze in Silvesternacht gelten als wahrscheinlich

Sicher böllern zum Jahreswechsel

Vorsicht ist geboten: Beim Abbrennen von Feuerwerksraketen sollten die Sicherheitshinweise eingehalten werden. Archivfoto: nh

Wolfhager Land. Während sich die einen auf einen stimmungsvollen Jahreswechsel freuen und ein rauschendes Fest feiern wollen, befinden sich die anderen in Habachtstellung. Für die Feuerwehren im Wolfhager Land ist die Silvesternacht immer wieder verbunden mit Arbeit. In den vergangenen Jahren wurden sie wiederholt zu Einsätzen gerufen und mussten Brände bekämpfen, die ausgelöst wurden durch Silvesterknaller.

?Was ist aus Sicht der Feuerwehr so gefährlich an Silvester?

!Die Kombination aus Alkoholkonsum, Leichtsinn und Silvesterfeuerwerk führt häufig zu unsachgemäßem Handeln. Weil beim Abbrennen von Feuerwerk Vorsichtsmaßnahmen außer Acht gelassen werden, kommt es zu Unfällen und eben auch zu Bränden.

?Wer darf Feuerwerkskörper abbrennen?

!Feuerwerkskörper und Raketen sind Sprengstoff. Jugendliche, die jünger als 18 Jahre sind, dürfen mit ihnen nicht hantieren.

?Was ist beim Anzünden von Feuerwerkskörpern zu beachten?

!Artikel, die in Deutschland zum Verkauf freigegeben sind, müssen über eine Prüfnummer der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung verfügen. Die Hersteller haben auf den Raketen Gebrauchshinweise hinterlassen. Diese sollten beachtet werden. Mit wenigen Ausnahmen ist eine Verwendung von Feuerwerk in geschlossenen Räumen verboten. Nach dem Anzünden sollte ausreichend Sicherheitsabstand eingenommen werden. Die Raketen sollten auf keinen Fall sollte auf Menschen gezielt werden.

?Dürfen überall im Freien Feuerwerkskörper abgebrannt werden?

!Nein. In der unmittelbaren Nähe von Kirchen, Fachwerkhäusern, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen ist es untersagt, Raketen abzubrennen.

?Wie kann man die eigene Wohnung vor Brandgefahren schützen?

!Fenster und Türen sollten geschlossen sein. Möbel, Hausrat und andere brennbare Gegenstände sollten von Balkonen und Terrassen entfernt werden.

?Wie sollte sich im Schadensfall verhalten werden?

!Über die Notrufnummer 112 können die Feuerwehr, der Rettungsdienst oder der Notarzt alarmiert werden. Löschversuche sollten nur unternommen werden, wenn man sich dabei selbst nicht in Gefahr begibt. (ant)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare