Sicher, einfach und direkt

Der Online-Zahlungsverkehr gewinnt immer mehr an Bedeutung, denn bereits 54 Millionen Deutsche kaufen im Internet ein.

Dies haben alle deutschen Banken zum Anlass genommen, ihren Kunden einen neuen Mehrwert zu bieten: Das Online-Bezahlverfahren paydirekt. 150 000 Kunden haben sich bereits seit Ende des letzten Jahres angemeldet und auch die VR Bank HessenLand eG ist von Anfang an dabei.

Was ist paydirekt?

Es handelt sich um ein neues Bezahlverfahren für Einkäufe im Internet, das über ein Gemeinschaftsunternehmen der deutschen Kreditwirtschaft angeboten wird. Beteiligt sind neben den Genossenschaftsbanken auch Sparkassen und private Banken. Wer sich einmal bei paydirekt über seinen Online-Banking-Zugang angemeldet hat, kann im Internet schneller und sicherer bezahlen. Direkt vom eigenen Konto aus: Bestellen, Passwort eingeben, bestätigen und fertig.

Download

pdf der Sonderseite Rotkäppchen-Card

Mit zwei Mausklicks ist der Bezahlvorgang abgeschlossen, ohne dass die sensiblen Kontodaten an einen dritten Dienstleister weitergegeben werden. Alles bleibt in der sicheren Infrastruktur der eigenen Bank. Die Zahlung wird unmittelbar in den Kontoumsätzen angezeigt, was wiederum die Kostenkontrolle für den Kunden verbessert.

Auch aus Sicht der Händler gibt es viele Argumente, die für die neue Bezahlmethode sprechen. Nicht umsonst steigt die Anzahl der teilnehmenden Online-Händler stetig an: Durch die Zahlungsgarantie hat der Händler die Sicherheit, dass der Kunde die Ware bezahlt und kann sie sofort versenden. Die Käuferumsätze werden umgehend auf dem Händlerkonto gutgeschrieben, der Händler hat so eine risikolose, direkte Liquidität. Und er profitiert von geringeren direkten und indirekten Kosten. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.