Siebert zu Koalitionsverhandlungen: A 49 weiterbauen

Schwalm-Eder. Der CDU-Bezirksverband Kurhessen-Waldeck steht zum Weiterbau der A 49 und der A 44 sowie dem Betrieb des Flughafens Kassel-Calden. Das teilt CDU-Bezirksvorsitzender Bernd Siebert in einem offenen Brief mit.

Damit reagiert Siebert auf Vorwürfe des FDP-Bezirksverbandes Nord- und Osthessen, Jürgen Lenders. Der hatte von Siebert gefordert, die nordhessischen Interessen bei den Koalitionsverhandlungen zu vertreten und den Weiterbau der A 49 zu unterstützen.

„Insbesondere der Weiterbau der A 49 ist nicht nur für die Entwicklung der Region sehr wichtig, sondern wird auch von einer Mehrzahl der Menschen begrüßt“, schreibt dazu Siebert. Besonders die Anwohner in den Ortschaften, durch die stark befahrene Bundesstraßen führten, leideten unter dem Verkehr und der Lärmbelastung.

Siebert für Weiterbau

„Auch für die zahlreichen Pendler der Region ist ein Anschluss an die A 5 eine große Erleichterung“, so Siebert weiter. Die Entlastung der vorhandenen Ortsdurchfahrten und der Autobahnen A 5 und A 7 werde die Verkehrssicherheit erhöhe und Fahrzeiten verkürzen.

„Aus diesen Gründen bleibe ich bei meiner Meinung, dass der Weiterbau der A 49 wirtschaftlich sinnvoll und ein großer Fortschritt für die Region ist“, sagt Siebert. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare