Es hat sich eine Freundschaft entwickelt

Silke Schaub aus Wiera leitet Fanclub der Schlagersängerin Gaby Baginsky 

+
Gute Freundinnen: Silke Schaub aus Wiera (links) und Schlagersängerin Gaby Baginsky, hier bei einer Autogrammstunde während der Hephata-Festtage. 

Wiera. Früher war sie nur ein großer Fan, mittlerweile ist sie zur guten Freundin geworden: Silke Schaub aus Wiera leitet einen Fanclub der Schlagersängerin Gaby Baginsky. 

Als Silke Schaub im Alter von 14 Jahren in Momberg ihr erstes Konzert besuchte, ahnte sie noch nicht, dass aus dem jungen Schlagerstar auf der Bühne einige Jahre später eine gute Freundin werden würde. Heute begleitet sie die Sängerin Gaby Baginsky zu Auftritten und leitet einen Fanclub.

Seit diesem Abend im Jahr 1981 ist Schaub fasziniert von Baginsky und ihrer Musik – wovon genau, kann sie gar nicht wirklich sagen. "Aber ich erinnere mich noch sehr gut. Sie hat eine Mordsstimmung gemacht und hat auf den Tischen gesungen." In einem Ordner sammelt sie bis heute sämtliche Zeitungsausschnitte.

Vor ungefähr zehn Jahren trat Baginsky wieder in der Nähe auf, bei den Hephata-Festtagen. Dort lernten sich die Frauen persönlich kennen. Schaub habe gefragt, ob Baginsky damit einverstanden wäre, wenn sie einen Fanclub leitet – die Antwort lautete "ja".

Der Fanclub organisiert sich hauptsächlich über das soziale Netzwerk Facebook. Dort informiert Schaub die Mitglieder in ganz Deutschland über neue Lieder, geplante Auftritte und den Stand von Baginskys Liedern bei Hitparaden, beispielsweise dem Schlagerlotto des Hessischen Rundfunks.

Dort müssen die Fans für eine gute Platzierung anrufen, weshalb Schaub jeden Sonntagabend auf dem Sofa verbringt und auf den Fanclub-Seiten aktiv ist. Mit Erfolg: In der vergangenen Sendung am 18. Februar belegte Gaby Baginsky mit dem Lied "Das passiert mir nicht nochmal" den zweiten Platz.

Schaub vermittelt außerdem bei Autogrammwünschen und unterstützt die Sängerin bei Auftritten, bestätigt Baginsky: "Silke Schaub ist nicht nur eine Fanclubleiterin, sondern eine sehr gute Freundin. Sie hat mich schon zu vielen Konzerten begleitet und mir dort auch den Rücken freigehalten."

Bei Konzerten ist Schaub gemeinsam mit Baginsky auch hinter der Bühne in der Garderobe, auch beim bekannten Fernsehgarten war sie schon dabei.

Schlager ist nicht das einzige gemeinsame Thema, beide mögen Tiere sehr gern. Baginsky hat Schaub auch schon zu deren Geburtstag in Wiera besucht. "Schwalmstadt ist eine sehr interessante Stadt, zumal sie ja aus vielen Orten besteht", sagt Baginsky. Bald wird sie wieder in der Schwalm sein, Silke Schaub hat einen Auftritt im La Copa organisiert.

Am Samstag, 10. März, tritt Gaby Baginsky in Ziegenhain auf. Ab 20 Uhr singt sie im La Copa, es werden die bekannten alten Lieder dabei sein wie "Diebe kommen am Abend", aber auch der aktuelle Titel "Das passiert mir nicht nochmal". Karten kosten 14 Euro, es gibt sie im Vorverkauf am Veranstaltungsort, Paradeplatz 2, und bei Silke Schaub, Tel. 0 66 92 / 91 89 43.

Gaby Baginsky (64) wurde im niedersächsischen Salzbergen geboren. Laut ihrem Internetauftritt hat sie bisher 32 LPs und 115 Singles herausgebracht. Der Höhepunkt ihrer Karriere war in den 70er-Jahren, das Lied "Diebe kommen am Abend" war 1977 auf Platz 50 in den deutschen Charts, außerdem hat sie Titel wie "Häng die Gitarre nicht an den Nagel" und "Mein Charly ist klasse" gesungen. 1993 startete sie ein Comeback und ist immer wieder bei den bekannten Schlagerveranstaltungen aufgetreten.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.