Singen, tanzen, toben

Herr Müller und seine Gitarre gastierten in  Naumburger Elbetalschule

Los geht’s: Am Anfang saßen die Kinder noch mit einigem Abstand zur Bühne. Das sollte sich aber bald ändern: Bewegung war angesagt.

Naumburg. Da fühlte sich der Mann auf der kleinen Bühne in der Aula der Naumburger Elbetalschule auf Anhieb wohl: Mit einem donnernden Applaus begrüßten die Schüler Jürgen Müller, besser bekannt als Herr Müller und seine Gitarre.

Der präsentierte ein Konzertprogramm mit großem Unterhaltungswert und Mitmachcharakter. Mit feinem Gespür traf Herr Müller genau den Geschmack der Kinder, sodass alle gerne mitmachten. Es wurde getanzt, gesungen und geklatscht und vor allem viel gelacht.

Bei seinem Klassiker „Im Popcorntopf ist der Teufel los“ hüpften die Kinder wie wild durch die Aula, und spätestens bei „Disco Fieber“ rockten dann auch die Lehrer der Elbetalschule kräftig mit.

Ein kleiner Streifzug durch die Märchenwelt der Brüder Grimm präsentierte den Kindern bekannte Märchenbilder und -helden, die sich auf die Suche machten, den verschwundenen Herkules, das Wahrzeichen von Kassel, zu suchen. „Oh Schreck, der Herkules ist weg“, so sangen zur Unterstützung alle kräftig mit.

Die Kinder rückten immer näher, bis an die Bühne heran und wollten den Mann mit der Gitarre nicht gehen lassen. Zum Abschluss gab es viele Fragen, die Herr Müller im netten Gespräch mit den Kindern gern beantwortete. Vor allem aber kam die Frage „Wann kommst du wieder?“ Angesichts der Freude, die die Veranstaltung allen bereitet hat, dürfte es nicht all zu lange dauern. (red/nom).

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare