Solar auf dem Dach: Neue Anlage für die Kläranlage übergeben

Frielendorf. Auf der Kläranlage in Frielendorf wurde vor kurzem eine neue Photovoltaikanlage ihrer Bestimmung übergeben. Im Beisein von Mitgliedern des Gemeindevorstandes wurde ein aus sechs nachgeführten Anlagen bestehendes System von der Kirchner-Solar Group an die Gemeinde übergeben.

In der Kläranlage Frielendorf werden für die Behandlung des Abwassers im Jahr etwa 280.000 kWh Strom benötigt. Diese teilen sich auf in Tag- und Nachtstrom. Die Stromkosten dafür betragen jährlich 60.000 Euro.

Von den Stromkosten entfällt etwa die Hälfte auf den tagsüber benötigten Strom. Die zweiachsig nachgeführten Photovoltaik-Systeme richten sich immer im optimalen Winkel zur Sonne, heißt es in einer Pressemitteilung. Durch den durch Sonnenenergie erzeugten Strom auf der Kläranlage sollen jährlich außerdem 25 Tonnen Kohlendioxid eingespart werden. (jkö)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare