Sondersitzung zu Verkauf von Eon Mitte gefordert

Schwalm-Eder. Zum geplanten Verkauf von Eon-Mitte sollte es im Schwalm-Eder-Kreis eine Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses geben. Das haben die Kreistagsfraktionen von CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen beantragt.

„Wir halten es bei so einer entscheidenden Frage wie der zukünftigen Grundversorgung mit Energie und der Frage der Gewinnung von regenerativen Energien in kommunaler Trägerschaft für unabdingbar, von Beginn an in einen Entscheidungsfindungsprozess mit integriert zu werden,“ erklärte Mark Weinmeister, Fraktionsvorsitzender der CDU.

Informationen fehlten

„Leider war es nicht möglich, auf anderem Wege Informationen über den geplanten Verkauf zu erhalten. Wir hätten gerne die Kosten einer Sondersitzung gespart, wenn von Seiten des Landrates Informationen an die Fraktionen gegeben worden wären,“ äußerten sich Wiebke Reich, Fraktionsvorsitzende der FDP, sowie Hermann Häusling, Vorsitzender der Fraktion Bündnis90/Die Grünen in der gemeinsamen Presseerklärung. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare