BWB sorgt sich um das Grundwasser

Wolfhagen. Die Sorge um das Grundwasser ist immer wieder Thema im Stadtparlament. Hintergrund: Die Getränkefirma Vitaqua fördert seit Jahren größere Mengen Wasser aus dem Wolfhager Stadtwald.

In der jüngsten Stadtverordnetensitzung richtete das BWB entsprechende Fragen an den Magistrat, die Bürgermeister Reinhard Schaake beantwortete. So werden drei neu gebohrte und zwei sanierte Brunnen von Vitaqua genutzt. Der neuste und leistungsstärkste der alten Brunnen wurde nicht saniert und wird von den Stadtwerken betrieben. Bei Bedarf haben die Stadtwerke Zugriff auf zwei Brunnen. Durch die höhere Grundwasserentnahme falle der Grundwasserspiegel im Bereich der Entnahmestellen, sagte Schaake. Mit zunehmender Entfernung zu den Entnahmestellen steige er wieder.

Hier werde sich nach einiger Zeit ein Gleichgewicht einstellen, erklärte der Bürgermeister in der Sitzung. Das BWB hatte auch gefragt, wo man die Daten der Messstellen einsehen könne. Darauf Schaake: „Die Daten der Grundwassermessstellen sind als Rohdaten bei den Stadtwerken vorhanden und einsehbar. Eine Bewertung der Daten wird nach Aufbereitung durch einen Hydrogeologen von der überwachenden Behörde vorgenommen. Hier erwarten wir Ende 2013 eine Stellungnahme.“ (ewa)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare