Sparkasse: Anteil der Stadt in der Bilanz

Schwalmstadt. Der Trägeranteil Schwalmstadts an der Stadtsparkasse Schwalmstadt wird in der Eröffnungsbilanz der Stadt mit 9,1 Mio. Euro angesetzt. Das beschloss das Stadtparlament und korrigierte damit seinen Beschluss vom vorigen November, nachdem die Beteiligung bloß mit dem Erinnerungswert von einem Euro angesetzt werden sollte.

Die Eröffnungsbilanz müssen alle Kommunen vorlegen, die zum doppischen Haushaltswesen wechseln. Für Schwalmstadt liegt sie noch nicht vor. Immer mehr Städte in Hessen bilanzieren ihre Anteile an Sparkassen, heißt es in der Beschlussvorlage.

Kritik und Lob

Kritisch äußerte sich Klaus-Ulrich Gielsdorf von den Freien Wählern. Er sprach von Schönfärberei und drohender Haftung bei Konkurs.

Für die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen sagte Johannes Biskamp, er begrüße die Kehrtwende. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare