Seniorennachmittag der Gemeinde Breuna – Austausch und Unterhaltungsprogramm

Spaß beim Seniorennachmittag in Breuna

+
Freude am Austausch: Wanda Stengel (hinten) , Heinrich Sauerland und Jutta von Wrisberg unterhielten sich prächtig beim Seniorennachmittag der Gemeinde Breuna.

Breuna. Interessiert hört sie zu, als Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann die 168 Gäste des Seniorennachmittags der Gemeinde Breuna begrüßt, sinniert über die anschließende Predigt von Pfarrer Thomas Wischnath und genießt die musikalischen Beiträge des Posaunenchors Breuna, des Gesangsvereins Concordia Breuna sowie der Second Hands Breuna.

Breuna. Wanda Stengel fühlt sich sichtlich wohl. Bei Kaffee und Kuchen verfolgt sie gebannt, was auf der Bühne des Dorfgemeinschaftshauses geboten wird. Am besten gefällt der 88-Jährigen aus Wettesingen aber das gesellige Beisammensein. Angeregt unterhält sie sich mit ihren Tischnachbarn Jutta von Wrisberg und Heinrich Sauerland. „Ich liebe es, unter Menschen zu sein“, sagt Wanda Stengel mit Begeisterung in der Stimme.

Der adretten Frau ist ihr Alter nicht anzusehen. Auch im Geist ist die älteste Teilnehmerin jung geblieben. „Ich interessiere mich für meine Mitmenschen, denn jeder Mensch ist auf seine Weise wertvoll“, so die Seniorin. Diese Überzeugung habe sie ihr Leben lang begleitet. „Ich habe viele Menschen kennen gelernt und fand jede Begegnung spannend und bereichernd.“ Als ehemalige Inhaberin einer Bäckerei fuhr die aufgeweckte Frau jahrelang mit dem Bäckerauto durch die Region. „Da findet man viele nette Gesprächspartner und interessante Themen zum Austausch.“

Das war auch einer der Gründe, warum sie zum Seniorennachmittag ins Dorfgemeinschaftshaus gekommen war. „Ich treffe hier viele Bekannte und freue mich über regen Gedankenaustausch. Statt zu jammern sollte man sich stets bewusst sein, dass man auch im hohen Alter noch viel Freude am Leben haben kann und sein Dasein aktiv gestalten kann.“ Dazu gehöre auch die Anfahrt mit dem eigenen Auto.

Ähnlich sah das auch Heinrich Sauerland aus Niederlistingen. Der mit 87 Jahren älteste Teilnehmer hatte ebenfalls viel Freude am Seniorennachmittag. „Es ist immer wieder schön, unterhaltsame Stunden zu verleben und dabei auf alte Bekannte zu treffen.“

Gleich doppelten Grund zur Freude hatten Stengel und Sauerland, als sie von Bürgermeister Klaus-Dieter Henkelmann als älteste Teilnehmer der Veranstaltung mit einem Geschenk ausgezeichnet wurden.

Von Martina Sommerlade

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare