Kirchenkabarettist und Pfarrer Ingmar von Maybach-Mengede gastiert in Röhrenfurth

Kirchenkabarettist: Ingmar von Maybach-Mengede. Foto: privat

Röhrenfurth. Das medizinische Kabarett des Dr. Eckart von Hirschhausen hat Pfarrer Ingmar von Maybach-Mengede inspiriert. Für den Seelsorger passen Kirche und Kabarett aufs Feinste zusammen.

Mit seiner Christlich Satirischen Unterhaltung (CSU) tritt der Kabarettist und Pfarrer am Sonntag, 23. Oktober, ab 16 Uhr in der Evangelischen Kirche in Röhrenfurth auf.

Ist Angela Merkel durch ihre wiederholte Wahl nun endgültig zur Madonna des Protestantismus geworden? Was kann die Kirche von IKEA lernen? Das sind Fragen, zu denen der Theologe spricht, mit Musik und manchmal mit dem Publikum.

Im Religionsunterricht

Der Seelsorger plaudert außerdem aus dem Nähkästchen, gibt Einblick in die mühevolle Vorbereitungsarbeit einer Predigt und einen Auftritt im Religionsunterricht. Auch auf komplexe biblische Fragen geht Ingmar von Maybach-Mengede ein. Die Fragen werden in Beziehung von Kirche, Medien und Gesellschaft gründlich durchleuchtet, heißt es in einer Ankündigung.

Das Pfarramt Röhrenfurth verspricht allen Besuchern Spaß, die Interesse am kirchlichen Treiben und dessen Selbstverständnis haben. Dafür sei weder der regelmäßige Kirchgang noch ein Bibelwissen notwendig.

200 Auftritte

Pfarrer Ingmar von Menge-Maybach stand als Kabarettist mit Arnulf Rating, Urban Priol und Kurt Krömer auf der Bühne. Zum kirchlichen Kabarett kam der Seelsorger während seiner praktischen Ausbildung zum Pfarrer.

Seither ist er mehr als 200-mal aufgetreten. Von 2007 bis 2011 war er Pfarrer im Odenwald. Neuerdings hat ihn seine Landeskirche für seine spezielle Form der humoristischen Verkündigung freigestellt, teilte Pfarrerin Dorothea Göbel vom Pfarramt Röhrenfurth mit.

Karten gibt es an der Tageskarte. Der Eintritt kostet 14 Euro (ermäßigt 10 Euro). (lgr/xmd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare