Die 19-jährige Kristin Scholz reist nach dem bestandenen Abitur nach Afrika, um Kinder zu betreuen und zu unterrichten

Spendenaktion für Kinder in Afrika

Die Mwanga Children’s Foundation ist ein junges Projekt in der Aufbauphase, dass sich über Freiwillige aus allen Lebenslagen freut, die im Bereich Betreuung von Kinder tätig sein möchten. Foto:Privat

Trutzhain. Neugierig und entschlossen reist die 19- jährige Kristin Scholz aus Trutzhain nach dem bestandenen Abitur für zwei Monate nach Afrika, und das vor allem, um Kindern in armen Ländern zu helfen. Bevor die junge Frau im Oktober abreist, möchte sie für die Kinder in der Region Spenden sammeln und wendet sich damit an die Öffentlichkeit.

Sie selbst hat sich durch mehrere Nebenjobs die Reise nach Afrika ermöglicht und schon im Voraus Kleidung sowie Schreibutensilien gespendet, erzählt die Trutzhainerin.

„Durch Internetrecherchen bin ich auf das Projekt „Mwang Children’s Foundation“ gestoßen und habe kurzerhand beschlossen, in einem kleinen Schulzentrum in Kimandolu in Tansania Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren zu unterrichten“, berichtet Kristin Scholz. Die dürftigen Umstände unter denen die Kinder dort leben, haben die junge Frau motiviert, ihr soziales Engagement zu beweisen und vor Ort zu helfen.

Wie sie erfahren hat, besitzt die Organisation derzeit nur ein Klassenzimmer in Kimandolu, es hat weder Fenster noch eine Tür. Es würden dringend Unterrichtsmaterialien benötigt, um den Kindern einen gewissen Standart bieten zu können. Das langfristiges Ziel der Organisation ist der Aufbau einer richtigen Schule. Kristin Scholz bittet um Mithilfe durch Spenden an die „Mwang Childrens Foundation“. Die Trutzhainerin tritt persönlich dafür ein, dass das Geld ohne Umwege den Kindern zugute kommt, für Lebensmittel und Schreibutensilien, beziehungsweise in den Ausbau der Schule in Kimandolu investiert wird.

Von Linett Hanert

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare