Kilometerweise Gutes tun

Spendenlauf der Lions und des Aktivhauses: 6000 Euro Spenden kamen zusammen

+
Groß und Klein für Rotkäppchen: Am Spendenlauf in der Rudolfsaue nahm der sechs Jahre alte Ben Gliewe aus Treysa zusammen mit seinem Vater Ralf Gliewe teil.  

Treysa. Die Sonne lachte den mehr als 120 Läufern beim achten Rotkäppchen Spendenlauf entgegen. Zur Neuauflage des alljährlichen Sportevents für den guten Zweck hatten der Lions Club und das Aktivhaus eingeladen.

Laufsportler konnten beim Schwitzen helfen, auf der Strecke in der Rudolfsaue brachten sie dank zahlreicher Sponsoren die Spendensumme von 6000 Euro zusammen, berichtete Lions-Club-Präsident Uwe Such.

Jeder Teilnehmer des Spendenlaufs lief auf einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs so viele Kilometer, wie er konnte oder Lust hatte zu laufen. Ob eine Runde oder 30 Kilometer, jeder erlaufene Kilometer brachte Geld in die Kasse. Vor dem Start hatte sich jeder mindestens einen Sponsor gesucht, der die erlaufenen Kilometer durch einen Geldbetrag unterstützte. Bestimmt ist der Erlös für den Bildungsfonds des Lions Clubs, mit dem schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche gefördert werden.

Laufen macht glücklich: Carlota Schmitt (links) und Jana Boppert sind beide acht Jahre alt und aus Ziegenhain.

Die Teilnehmer im Alter von 5 bis 60 Jahren liefen insgesamt 1200 Kilometer. Für alle spielte dabei nicht nur die Anzahl der zurückgelegten Kilometer eine Rolle, sondern die Freude am Laufsport.

Mit Mannschaften starteten am Sonntag die Stadtsparkasse, die CBS, der Schwälmer Lauftreff, die Grundschule aus Ziegenhain, die Steinwaldschule Neukirchen, das Schwalm Gymnasium, Horn und Bauer, Konvekta, Intersport Gundlach, Manz und Partner und das Team Lohberg. Zu gewinnen gab es Pokale, Plaketten, Urkunden und Warengutscheine, die Intersport Gundlach erstmals zur Verfügung stellte.

Die jeweils ersten drei Läufer der Kategorien Jugend, Erwachsene und Mannschaften erhielten einen Pokal.

Die Siegerehrung nahmen Stadtrat Norbert Schidleja und Clubpräsident Uwe Such vor. Auch im kommenden Jahr soll es einen Rotkäppchen-Spendenlauf geben, kündigten die Veranstalter bereits an.

Unter strahlender Sonne: Ein Camp war für die Teilnehmer aufgebaut, am Stehtisch Bernd Gundlach (rechts) und Thomas Weidemann.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.