Hessen mobil entschuldigt sich für Panne

Sperrung der A 49 verärgert Autofahrer

Neuental. Eine Sperrung der Autobahn 49 an der Auffahrt Neuental-Bischhausen, sorgte in den vergangen Tagen für Verärgerung bei Autofahrern, vor allem bei Berufspendlern.

Hintergrund seien Arbeiten an der Fahrbahnmarkierung, erklärte Horst Sinemus, Sprecher von Hessen mobil, der zuständigen Fachbehörde. „Wir bitten um Entschuldigung, dass auf die Sperrung nicht hingewiesen worden ist. Da ist es zu einer Panne gekommen“, sagte er.

Auf der Fahrbahn habe es Risse gegeben, die man geschlossen habe, damit es im Winter nicht zu Frostschäden kommt. Zur Vorbereitung dieser Arbeiten sei die Auffahrt am 6. Oktober erstmals gesperrt worden.

Die günstige Witterung in dieser Woche habe man genutzt, um die Fahrbahnmarkierungen zu erneuern. Das aufgetragene Material müsse aushärten. Deshalb sei die Autobahn zwischen 8 und 18 Uhr gesperrt worden. Sinemus: „Das hätte natürlich kommuniziert werden müssen.“

Aller Voraussicht nach würden die Arbeiten am Mittwoch abgeschlossen. (hro)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare