Geld für Zirkusprojekt

Sponsorenlauf der Ehlener Grundschüler brachte 4650 Euro

+
Mit Eifer dabei: Kinder der Grundschule Im Erlenhof in Ehlen während des Sponsorenlaufs.

Habichtswald. Eigentlich ist samstags für die 78 Mädchen und Jungen der Ehlener Grundschule und deren Lehrer schulfrei. Doch am vergangenen Samstagvormittag waren sie alle auf den örtlichen Sportplatz gekommen, um auf pfiffige Weise Geld für einen guten Zweck zu sammeln.

Begleitet wurden die Kinder von ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern, weiteren Familienangehörigen, Freunden und Nachbarn. Sie waren zuvor von den Schülern als Laufpaten gewonnen worden. Auf dem außerplanmäßigen Stundenplan stand an diesem Tag ein von der Schule und dem Schulförderverein gemeinsam organisierter Sponsorenlauf. Und dabei drehten nicht nur die Grundschüler auf der 320 Meter langen Strecke um das Spielfeld ihre Runden, sondern auch einige Eltern, Großeltern und die beiden Motivationsclowns Ina Krackrügge und Astrid Frank.

Die zwei Clowns besaßen eine Doppelfunktion. Einmal standen sie den jungen Läufern mit Rat und Tat immer zur Seite, zum anderen kündigten sie mit ihrer Verkleidung das große Ereignis an, das durch die beim Sponsorenlauf eingenommene Geldsumme überwiegend finanziert werden soll.

Andrea Löwenstein, Vorsitzende des Fördervereins: „Nach den Herbstferien heißt es vom 28. Oktober bis zum 1. November in einem großen Zirkuszelt auf dem Gelände zwischen dem Sportplatz und dem Schwimmbad Manege frei.“ In Kooperation mit dem Projektcircus Bellissimo – Circus mit Herz – der Familie Kaselowsky veranstaltet die Grundschule ein fünftägiges Schulzirkusprojekt. Hauptakteure sind dabei die Mädchen und Jungen der Ehlener Grundschule.

Wie schon beim Sponsorenlauf, wo sie sich mächtig ins Zeug legten, um möglichst viele Runden zu schaffen. Denn schließlich hatten die Kinder für jede von ihnen gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag mit ihren Laufpaten vereinbart. Spitzenreiter war ein Schüler, der 47 Mal den Platz umrundete. Auf der Laufstrecke gab es eine Verpflegungsstation mit Getränken und Obst, gespendet vom örtlichen Rewe-Markt. Der SV Ehlen verkaufte Kaffee und stellte die Einnahmen der Grundschule zur Verfügung.

Anja Steinbach, stellvertretende Schulleiterin: „Das Ergebnis des Sponsorenlaufs übertraf alle Erwartungen. Insgesamt schafften die Kinder zusammen eine Strecke von über 290 Kilometern und füllten damit nach einer ersten Bilanz unsere Zirkuskasse mit 4650 Euro.“ (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare