Sport und mehr zum 125. Geburtstag des TSV Geismar – Neue Weitsprunganlage

+
Sport und mehr zum 125. Geburtstag des TSV Geismar – Neue Weitsprunganlage

Schwalm-Eder. Seit 125 Jahren gibt es im Fritzlarer Stadtteil Geismar den Sportverein. Aus dem klassischen Turnverein entwickelte sich ein moderner Verein mit vielen Sparten.

Zum Jubiläum hatte der Vorstand des TSV Geismar Ehrungen verdienter Mitglieder aber auch sportliche Veranstaltungen vorbereitet. Höhepunkt war der Nordic-Walking-Tag, bei dem sich viele Aktive auf die 8,5 Kilometer lange Strecke durch die Geismarer Gemarkung begaben.

Beim Festkommers im Gemeinschaftshaus wurden verdiente TSV-Mitglieder vom Landessportbund Hessen (LSB) und dem Sportkreis Schwalm-Eder geehrt. Die Ehrenurkunde des LSB für ehrenamtliche Mitarbeit bekam Doris Priefert-Trost verliehen.

Eine Urkunde mit Verdienstnadel des LSB für besondere Verdienste im Sport erhielten Hermann Bammel und Werner Mickel. Die Ehrennadel in Bronze für langjährige verdienstvolle Tätigkeit im Sport wurde an Dieter Ratzmann, Horst Stracke und Marion Ramus verliehen. Marion Ramus erhielt außerdem die Ehrennadel des Hessischen Turnerverbandes in Silber. Die Ehrungen nahm Turngau-Vorsitzender Wilfried Sommer vor.

Groß war auch die Freude der Nachwuchs-Leichtathleten des TSV über die neue Weitsprunganlage auf dem Sportplatz. Sie wurde jetzt offiziell übergeben. Möglich war der Bau durch eine Spende der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Jürgen Bubenhagen und Claudia Goldhardt überreichten 2000 Euro an Vereinschef Dieter Ratzmann, umringt von den Leichtathletikkindern und Jugendlichen sowie ihren vier Trainerinnen. Die Weitsprunganlage, die insgesamt 4700 Euro gekostet hat, verfügt über eine spezielle Trittschalldämmung. (zpb)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare