390 Sportler kamen zum Körler Volkslauf

Volkslauf Körle, von links oben im Uhrzeigersinn: Start zum 5-Kilometer-Lauf, die Walker Gerhard Wörner (links) und Sascha Parotat, Mailin Fehr aus Heiligenrode mit der Startnummer 121 und rechts unten von links die Läufer Juri Billinger und Peter Witsch. Fotos: Eberlein

Körle. 25. Körler Volkslauf und 17. Nordhessencup Wertungslauf, das ließen sich 390 Läuferinnen und Läufer aller Altersklassen nicht entgehen und hatten sich in der Berglandhalle zur Teilnahme angemeldet. Die Sportler traten auf unterschiedlich langen Strecken zwischen 400 Metern und 19 Kilometern sowohl miteinander als auch gegeneinander an.

Nicht nur aus Körle und Umgebung, sondern unter anderem aus dem gesamten Schwalm-Eder-Kreis, aus Niedersachsen und aus Kassel waren die Sportler gekommen, um mitzulaufen.

So wie Peter Witsch und Juri Billinger. Die beiden Arbeitskollegen waren am Samstagnachmittag fit für den 10-Kilometer-Lauf. In Pausen trainieren die beiden Mitarbeiter eines Kasseler Solartechnologieunternehmens zusammen zum alltäglichen Ausgleich. Nur zu trainieren macht zwar Spaß, aber der Wettkampf gibt dem Ganzen noch einen Kick, sagen die Beiden. Und weil sie für den 5-Kilometer-Lauf bereits zu alt und für die 19 Kilometer zu faul seien, hatten sich die beiden Männer für die Mitte entschieden. Mit viel Spaß gingen sie auf die Strecke.

Den Anfang aber hatten die Kinder gemacht. Nach 400 Metern Strecke kamen Mailin Fehr bei den Mädchen und Laurenz Maron bei den Jungen als erste Teilnehmer ins Ziel.

Doch auch wenn es sich bei dem Lauf um einen Wettkampf handelt, merkte man, dass es den meisten Läuferinnen und Läufern in erster Linie um die Freude am Sport ging. Durch die gute Organisation des TSV Rot-Weiß Körle ging die Veranstaltung reibungslos über die Strecke.

Ebenso ins Zeug gelegt hatten sich die Vereinsmitglieder bei der Verpflegung für die Sportler. In der Halle gab es Kaffee und Kuchen sowie Brötchen und Brote, um bei Kräften zu bleiben.

Und so sind alle Sportler bereits jetzt aufgerufen, auch im nächsten Jahr wieder teilzunehmen, wenn es am 25. Juli 2015 für den 26. Körler Volkslauf heißt: fünf, vier, drei, zwei, eins, ab!

Von Christl Eberlein

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare