Sportplatz Heimarshausen bleibt bis Ende 2015 bestehen

Spielbetrieb wird vorerst nicht eingestellt: Laut Beschluss der Stadtverordnetenversammlung soll den Förderern der Spielstätte bis Ende 2015 Zeit gegeben werden, Konzepte zu erarbeiten. Foto: Michl

Naumburg. Gute Nachricht für alle, deren Herz am Sportplatz Heimarshausen hängt: Der Betrieb der öffentlichen Einrichtung am Ortsrand Heimarshausens wird erst nach dem 31. Dezember 2015 eingestellt.

Und das auch nur dann, wenn sich bis zu diesem Zeitpunkt keine Vereins- oder sonstige gemeinnützige, private Trägerschaft gebildet hat, die den Betrieb fortführt. Das beschloss jetzt die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Naumburg in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig. Das Gremium gab damit dem Änderungsantrag des Haupt- und Finanzausschusses unter Vorsitz von Bernd Ritter statt. Mit der geplanten Veräußerung des Geländes wird demnach bis zum Ende des kommenden Jahres gewartet.

Dem Ortsbeirat Heimarshausen wurde Gelegenheit gegeben, weitere Nutzungsmöglichkeiten für den Sportplatz zu erarbeiten. „In den vergangenen Monaten fanden hierzu verschiedene Versammlungen statt“, so Ortsvorsteher Helmut Pfennig. „In einem Gespräch mit Vereinsvertretern verschiedener Heimarshäuser Vereine wurde über die Gründung eines Vereins zur Förderung und Erhaltung des Dorflebens in Heimarshausen beraten. Hierbei wurde entsprechendes Interesse am Erhalt der Einrichtung bekundet“, erklärt Pfennig.

Bedingt durch die Urlaubszeit habe die Angelegenheit indes nicht abschließend geregelt werden können. Der Ortsbeirat hatte sich in seiner Sitzung mehrheitlich gegen einen Verkauf des Sportgeländes und des ehemaligen Vereinsgebäudes ausgesprochen. „Wir sind sehr froh, dank des Beschlusses nun noch etwas Aufschub erhalten zu haben, um einen in der Gründungsphase befindlichen Verein zur Förderung der Dorfgmeinschaft - analog der Elterninitiative Spielplatz Elbenberg - die Übernahme der Sportanlage zu ermöglichen“, resümierte Pfennig.

Von Martina Sommerlade

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare